• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop

JESUS, der gute Hirte - und seine anderen Schafe

JESUS bezeichnet sich in Johannes 10:1-18 (Bibel) als guter Hirte und spricht auch über seine anderen Schafe. Die Frage ist offen, wer die anderen Schafe sind und warum es über das Wirken Jesu bei den anderen Schafen keine Heilige Schrift gibt.
Hier ein Film zu dieser berühmten und bekannten Rede von JESUS CHRISTUS:

Quelle: https://www.youtube.com/user/MormonMessagesDEU

 

Hier ist der Text zum Film (Achtung: im Film wird aus der Einheitsübersetzung zitiert, der folgende Text stammt jedoch aus der Hermann Menge Übsesetzung):

1 »Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer nicht durch die Tür in die Hürde der Schafe hineingeht, sondern anderswo hineinsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber; 2 wer aber durch die Tür hineingeht, der ist der Hirt der Schafe. 3 Diesem macht der Türhüter auf, und die Schafe hören auf seine Stimme; er ruft die ihm gehörenden Schafe mit Namen und führt sie hinaus. 4 Wenn er dann alle Schafe, die ihm gehören, hinausgelassen hat, geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm, weil sie seine Stimme kennen. 5 Einem Fremden aber würden sie nicht folgen, sondern vor ihm fliehen, weil sie die Stimme der Fremden nicht kennen.« 6 Dies sagte Jesus ihnen in bildlicher Rede; sie verstanden aber nicht, was er ihnen damit sagen wollte. 7 Da sagte Jesus von neuem zu ihnen: »Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ich bin die Tür für die Schafe! 8 Alle, die vor mir gekommen sind, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben nicht auf sie gehört. 9 Ich bin die Tür: Wenn jemand durch mich eingeht, wird er gerettet werden, wird ein- und ausgehen und Weide finden. 10 Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und Unheil anzurichten; ich aber bin gekommen, damit die Schafe Leben haben und Überfluß (oder: reiche Fülle) haben.« 11 »Ich bin der gute Hirt! Der gute Hirt gibt sein Leben für die Schafe hin. 12 Der Mietling (aber), der kein Hirt ist und dem die Schafe nicht zu eigen gehören, sieht den Wolf kommen, verläßt die Schafe und flieht; und der Wolf fällt sie an und zerstreut sie: 13 er ist ja nur ein Mietling, und ihm ist an den Schafen nichts gelegen. 14 Ich bin der gute Hirt und kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich, 15 ebenso wie der Vater mich kennt und ich den Vater kenne; und ich gebe mein Leben für die Schafe hin. – 16 Ich habe auch noch andere Schafe, die nicht zu dieser Hürde gehören; auch diese muß ich führen, und sie werden auf meinen Ruf hören, und es wird eine Herde, ein Hirt sein. 17 Um deswillen hat der Vater mich lieb, weil ich mein Leben hingebe, damit ich es wieder an mich nehme; 18 niemand nimmt es mir, sondern ich gebe es freiwillig hin. Ich habe Vollmacht, es hinzugeben, und ich habe Vollmacht, es wieder an mich zu nehmen; die Ermächtigung dazu habe ich von meinem Vater erhalten.« 

 

Wer sind die anderen Schafe?

Hier ist die Antwort ... Das Buch Mormon, ein weiterer Zeuge für Jesus Christus neben der Bibel, berichtet über das Erscheinen Jesu nach seiner Auferstehung im antiken Amerika. Diesem Volk sagte Jesus während seines Besuches folgendes: "Und wahrlich, ich sage euch: Ihr seid es, von denen ich gesagt habe: Andere Schafe habe ich, die nicht von dieser Herde sind; auch sie muß ich herführen, und sie werden meine Stimme vernehmen; und es wird eine Herde sein und ein Hirte." (Buch Mormon: 3. Nephi 15:21)

 

Manche Christen meinen an dieser Stelle, die anderen Schafe sind die Nicht-Juden und NICHT die Menschen aus dem Buch Mormon. Mein Kommentar dazu: hier !!!

 

Hier ein Film über das Erscheinen Jesu Christi bei den anderen Schafen auf dem amerikanischen Kontinent (die hier erzählte persönliche Geschichte rund um den Besuch Jesu Christi in Amerika, ist frei erfunden, könnte sich aber so, oder so ähnlich zugetragen haben).

 Teil 1

Teil 2

 Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7 

 

xxxxxx

JESUS, der gute Hirte - und seine anderen Schafe JESUS bezeichnet sich in Johannes 10:1-18 (Bibel) als guter Hirte und spricht auch über seine anderen Schafe. Die Frage ist offen, wer die... mehr erfahren »
Fenster schließen

JESUS, der gute Hirte - und seine anderen Schafe

JESUS bezeichnet sich in Johannes 10:1-18 (Bibel) als guter Hirte und spricht auch über seine anderen Schafe. Die Frage ist offen, wer die anderen Schafe sind und warum es über das Wirken Jesu bei den anderen Schafen keine Heilige Schrift gibt.
Hier ein Film zu dieser berühmten und bekannten Rede von JESUS CHRISTUS:

Quelle: https://www.youtube.com/user/MormonMessagesDEU

 

Hier ist der Text zum Film (Achtung: im Film wird aus der Einheitsübersetzung zitiert, der folgende Text stammt jedoch aus der Hermann Menge Übsesetzung):

1 »Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer nicht durch die Tür in die Hürde der Schafe hineingeht, sondern anderswo hineinsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber; 2 wer aber durch die Tür hineingeht, der ist der Hirt der Schafe. 3 Diesem macht der Türhüter auf, und die Schafe hören auf seine Stimme; er ruft die ihm gehörenden Schafe mit Namen und führt sie hinaus. 4 Wenn er dann alle Schafe, die ihm gehören, hinausgelassen hat, geht er vor ihnen her, und die Schafe folgen ihm, weil sie seine Stimme kennen. 5 Einem Fremden aber würden sie nicht folgen, sondern vor ihm fliehen, weil sie die Stimme der Fremden nicht kennen.« 6 Dies sagte Jesus ihnen in bildlicher Rede; sie verstanden aber nicht, was er ihnen damit sagen wollte. 7 Da sagte Jesus von neuem zu ihnen: »Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Ich bin die Tür für die Schafe! 8 Alle, die vor mir gekommen sind, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben nicht auf sie gehört. 9 Ich bin die Tür: Wenn jemand durch mich eingeht, wird er gerettet werden, wird ein- und ausgehen und Weide finden. 10 Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und Unheil anzurichten; ich aber bin gekommen, damit die Schafe Leben haben und Überfluß (oder: reiche Fülle) haben.« 11 »Ich bin der gute Hirt! Der gute Hirt gibt sein Leben für die Schafe hin. 12 Der Mietling (aber), der kein Hirt ist und dem die Schafe nicht zu eigen gehören, sieht den Wolf kommen, verläßt die Schafe und flieht; und der Wolf fällt sie an und zerstreut sie: 13 er ist ja nur ein Mietling, und ihm ist an den Schafen nichts gelegen. 14 Ich bin der gute Hirt und kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich, 15 ebenso wie der Vater mich kennt und ich den Vater kenne; und ich gebe mein Leben für die Schafe hin. – 16 Ich habe auch noch andere Schafe, die nicht zu dieser Hürde gehören; auch diese muß ich führen, und sie werden auf meinen Ruf hören, und es wird eine Herde, ein Hirt sein. 17 Um deswillen hat der Vater mich lieb, weil ich mein Leben hingebe, damit ich es wieder an mich nehme; 18 niemand nimmt es mir, sondern ich gebe es freiwillig hin. Ich habe Vollmacht, es hinzugeben, und ich habe Vollmacht, es wieder an mich zu nehmen; die Ermächtigung dazu habe ich von meinem Vater erhalten.« 

 

Wer sind die anderen Schafe?

Hier ist die Antwort ... Das Buch Mormon, ein weiterer Zeuge für Jesus Christus neben der Bibel, berichtet über das Erscheinen Jesu nach seiner Auferstehung im antiken Amerika. Diesem Volk sagte Jesus während seines Besuches folgendes: "Und wahrlich, ich sage euch: Ihr seid es, von denen ich gesagt habe: Andere Schafe habe ich, die nicht von dieser Herde sind; auch sie muß ich herführen, und sie werden meine Stimme vernehmen; und es wird eine Herde sein und ein Hirte." (Buch Mormon: 3. Nephi 15:21)

 

Manche Christen meinen an dieser Stelle, die anderen Schafe sind die Nicht-Juden und NICHT die Menschen aus dem Buch Mormon. Mein Kommentar dazu: hier !!!

 

Hier ein Film über das Erscheinen Jesu Christi bei den anderen Schafen auf dem amerikanischen Kontinent (die hier erzählte persönliche Geschichte rund um den Besuch Jesu Christi in Amerika, ist frei erfunden, könnte sich aber so, oder so ähnlich zugetragen haben).

 Teil 1

Teil 2

 Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Teil 7 

 

xxxxxx

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!