• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

18

17-23

Da sagte sein Schwiegervater zu ihm: Dein Verfahren ist nicht zweckmäßig; dabei mußt du selbst und ebenso auch diese Leute, die bei dir stehen, ganz erschöpft werden; denn die Sache ist zu schwer für dich, und du allein kannst sie nicht durchführen. Nun höre mich an: ich will dir einen Rat geben, und Gott möge mit dir sein! Sei du der Vertreter des Volkes Gott gegenüber und bringe du ihre Anliegen vor Gott! Mache ihnen daneben die Rechtssprüche und Entscheidungen klar und gib ihnen den Weg an, den sie innezuhalten haben, und das Verfahren, das sie beobachten müssen. Zugleich sieh dich aber unter dem ganzen Volke nach tüchtigen, gottesfürchtigen und zuverlässigen Männern um, die keiner Bestechung zugänglich sind, und setze diese als Obmänner über sie, die einen über tausend, andere über hundert, andere über fünfzig und andere über zehn, damit sie dem Volke jederzeit Recht sprechen, und zwar so, daß sie alle wichtigen Sachen vor dich bringen, alle geringfügigen Sachen aber selbst entscheiden! Auf diese Weise verschaffe dir Erleichterung und laß sie die Last mit dir tragen! Wenn du es so machst und Gott es dir gestattet, so wirst du dabei bestehen können, und auch alle diese Leute werden befriedigt nach Hause zurückkehren.

 

... gemeinsam sind wir stark !!!

Wie oft meinen wir, wir müssten alles alleine schaffen und bitten nicht um Hilfe. Moses führt alle richterlichen Aufgaben alleine durch und ist dadurch extrem überlastet. Sein Schweigervater Jitro empfiehlt ihm, die Lasten zu verteilen, indem er ddiverse Aufgaben delegiert. Wir müssen nicht bis zur Erschöpfung alles alleine meistern. Hilfe annehmen können, ist das Zauberwort.

Nach dem wundersamen Sieg über die Amalekiter, kommt Jitro (Moses Schwiegervater, mit Zippora (Moses Ehefrau, die er zurückgesendet hat), sowie mit den beiden Söhnen Gerschon und Elieser zu Besuch !!! Jitro erlebt, wie Moses sich den ganzen Tag mit allen richterlichen "Klein-Aufgaben" aufhält und empfiehlt ihm, diese Dinge an Helfer zu delegieren. Moses folgt diesem Rat. Jitro reist wieder ab !!!

ca. 1446 v. Chr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund 2. Mose (Exodus) Übersetzung nach Hermann Menge 18 17-23 Da sagte sein Schwiegervater zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

18

17-23

Da sagte sein Schwiegervater zu ihm: Dein Verfahren ist nicht zweckmäßig; dabei mußt du selbst und ebenso auch diese Leute, die bei dir stehen, ganz erschöpft werden; denn die Sache ist zu schwer für dich, und du allein kannst sie nicht durchführen. Nun höre mich an: ich will dir einen Rat geben, und Gott möge mit dir sein! Sei du der Vertreter des Volkes Gott gegenüber und bringe du ihre Anliegen vor Gott! Mache ihnen daneben die Rechtssprüche und Entscheidungen klar und gib ihnen den Weg an, den sie innezuhalten haben, und das Verfahren, das sie beobachten müssen. Zugleich sieh dich aber unter dem ganzen Volke nach tüchtigen, gottesfürchtigen und zuverlässigen Männern um, die keiner Bestechung zugänglich sind, und setze diese als Obmänner über sie, die einen über tausend, andere über hundert, andere über fünfzig und andere über zehn, damit sie dem Volke jederzeit Recht sprechen, und zwar so, daß sie alle wichtigen Sachen vor dich bringen, alle geringfügigen Sachen aber selbst entscheiden! Auf diese Weise verschaffe dir Erleichterung und laß sie die Last mit dir tragen! Wenn du es so machst und Gott es dir gestattet, so wirst du dabei bestehen können, und auch alle diese Leute werden befriedigt nach Hause zurückkehren.

 

... gemeinsam sind wir stark !!!

Wie oft meinen wir, wir müssten alles alleine schaffen und bitten nicht um Hilfe. Moses führt alle richterlichen Aufgaben alleine durch und ist dadurch extrem überlastet. Sein Schweigervater Jitro empfiehlt ihm, die Lasten zu verteilen, indem er ddiverse Aufgaben delegiert. Wir müssen nicht bis zur Erschöpfung alles alleine meistern. Hilfe annehmen können, ist das Zauberwort.

Nach dem wundersamen Sieg über die Amalekiter, kommt Jitro (Moses Schwiegervater, mit Zippora (Moses Ehefrau, die er zurückgesendet hat), sowie mit den beiden Söhnen Gerschon und Elieser zu Besuch !!! Jitro erlebt, wie Moses sich den ganzen Tag mit allen richterlichen "Klein-Aufgaben" aufhält und empfiehlt ihm, diese Dinge an Helfer zu delegieren. Moses folgt diesem Rat. Jitro reist wieder ab !!!

ca. 1446 v. Chr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!