• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

11

12

13

11 : 3

12 : 35, 36, 42, 51

13: 3, 5, 21, 22

11:3 Der HERR stimmte dann die Ägypter günstig gegen das Volk ...

12:35,36 Die Israeliten hatten aber (zuvor) die Weisung Moses befolgt und sich von den Ägyptern silberne und goldene Wertsachen sowie Kleider erbeten; und der HERR hatte dabei die Ägypter gegen das Volk günstig gestimmt, so daß sie ihnen das Erbetene gewährten; und so plünderten sie die Ägypter aus.

12:42 Eine Nacht des Wachens (= eine durchwachte Nacht) für den HERRN war das, damit er sie aus Ägypten wegführe ...

12:51 An eben diesem Tage führte der HERR die Israeliten aus Ägyptenland, nach ihren Heerscharen (= geordnet) = (Schar um Schar. Luther-Übersetzung 1984)

 

13:3 ... Denn mit starker (Luther 1984: mächtiger) Hand hat der HERR euch von dort weggeführt

13:5 ... ein Land, das von Milch und Honig überfließt ...

13:21,22 Der HERR aber zog vor ihnen her, bei Tage in einer Wolkensäule, um ihnen den Weg zu zeigen, und nachts in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie bei Tag und bei Nacht wandern könnten: nicht wich die Wolkensäule bei Tage und nicht die Feuersäule nachts von der Spitze des Zuges.

 

... unser Auszug aus Ägypten

 

Wir alle müssen immer wieder aus unserem "Ägypten" ausziehen. Ägypten könnte in diesem Fall eine Art Knechtschaft bzw. Verskalvung symbolisieren, in der wir uns wegen unserer unguten Gedanken, Gefühle, Worte und Taten befinden.

Es gibt den Gegenspieler von JESUS CHRISTUS, nämlich Satan. Er versucht wegzulocken vom HERRN. Die Folgen sind dann genau diese unguten und negativen Gedanken, Gefühle, Worte und Taten.

Es ist gut, wenn wir uns zum Auszug aus unserem Ägypten entscheiden. Das Resultat sind sehr positive und angenehme Gedanken, Gefühle, Worte und Taten.

Wir können uns darauf verlassen, wenn wir ausziehen aus dem Zustand der Unterdrückung und uns vom BEFREIER JESUS CHRISTUS führen lassen, dann wird das Ganze gut gelingen.

Die Umstände unseres Auszuges werden vom HERRN selbst begünstigt sein. Wir werden unser Ägypten mit dazugewonnenen Wertsachen verlassen. (siehe 1. Timotheus 4:7,8 ... Ich habe den guten Kampf gekämpft, habe den Lauf vollendet, den Glauben unverletzt bewahrt [oder: habe Treue gehalten]: fortan liegt für mich der Siegeskranz (Luther: die Krone) der Gerechtigkeit bereit, den der Herr, der gerechte Richter, mir an jenem Tage zuteilen [oder: zuerkennen] wird ... Menge-Übersetzung).

Wenn wir ausziehen aus unserem Ägypten, erlebt der HERR eine durchwachte Nacht und kümmert sich um jeden Einzelnen, ganz so, wie eine Mutter um ihr Kind, bzw. wie eine Henne um ihre Küken (siehe Matthäus 23:37).

Der HERR zieht vor uns her und zeigt uns den Weg, ER erleuchtet uns die Nacht und bleibt an der Spitze.

Vor dem Auszug der Israeliter aus Ägypten, rettete ein Schutz-Zeichen an der Tür die Menschen vor der 10. Plage (Tod der Erstgeborenen), bzw. dem Verderber ... siehe 12:23. Mit diesem Zeichen signalisierten die Menschen ihre Bereitschaft zur Befreiung. Womöglich ist es gut, wenn auch wir ein Zeichen der Bereitschaft zur Befreiung, zum Auszug aus unserem Ägypten bereit halten (2. Korinher 3:3 "vom Brief Christi")

Hier spricht Alma der Jüngere vom äusserlichen Zeichen des Gesichtsaudruckes: Und nun siehe, ich frage euch, meine Brüder in der Kirche: Seid ihr geistig aus Gott geboren? Habt ihr sein Abbild in euren Gesichtsausdruck aufgenommen? Habt ihr diese mächtige Wandlung in eurem Herzen erlebt?
Buch Mormon Alma zum Volk in Zarahemla ... um 83 v. Chr. ) 

Nachdem die 10. Plage (Tod der Erstgeburten) übers Land gezogen ist, vertreiben die Ägypter die Israeliten. So beginnt der Auszug aus Ägypten, bzw. aus der Knechtschaft.

ca. 1446 v. Chr.

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund 2. Mose (Exodus) Übersetzung nach Hermann Menge 11 12 13 11 : 3 12 : 35, 36, 42, 51 13: 3,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

11

12

13

11 : 3

12 : 35, 36, 42, 51

13: 3, 5, 21, 22

11:3 Der HERR stimmte dann die Ägypter günstig gegen das Volk ...

12:35,36 Die Israeliten hatten aber (zuvor) die Weisung Moses befolgt und sich von den Ägyptern silberne und goldene Wertsachen sowie Kleider erbeten; und der HERR hatte dabei die Ägypter gegen das Volk günstig gestimmt, so daß sie ihnen das Erbetene gewährten; und so plünderten sie die Ägypter aus.

12:42 Eine Nacht des Wachens (= eine durchwachte Nacht) für den HERRN war das, damit er sie aus Ägypten wegführe ...

12:51 An eben diesem Tage führte der HERR die Israeliten aus Ägyptenland, nach ihren Heerscharen (= geordnet) = (Schar um Schar. Luther-Übersetzung 1984)

 

13:3 ... Denn mit starker (Luther 1984: mächtiger) Hand hat der HERR euch von dort weggeführt

13:5 ... ein Land, das von Milch und Honig überfließt ...

13:21,22 Der HERR aber zog vor ihnen her, bei Tage in einer Wolkensäule, um ihnen den Weg zu zeigen, und nachts in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten, damit sie bei Tag und bei Nacht wandern könnten: nicht wich die Wolkensäule bei Tage und nicht die Feuersäule nachts von der Spitze des Zuges.

 

... unser Auszug aus Ägypten

 

Wir alle müssen immer wieder aus unserem "Ägypten" ausziehen. Ägypten könnte in diesem Fall eine Art Knechtschaft bzw. Verskalvung symbolisieren, in der wir uns wegen unserer unguten Gedanken, Gefühle, Worte und Taten befinden.

Es gibt den Gegenspieler von JESUS CHRISTUS, nämlich Satan. Er versucht wegzulocken vom HERRN. Die Folgen sind dann genau diese unguten und negativen Gedanken, Gefühle, Worte und Taten.

Es ist gut, wenn wir uns zum Auszug aus unserem Ägypten entscheiden. Das Resultat sind sehr positive und angenehme Gedanken, Gefühle, Worte und Taten.

Wir können uns darauf verlassen, wenn wir ausziehen aus dem Zustand der Unterdrückung und uns vom BEFREIER JESUS CHRISTUS führen lassen, dann wird das Ganze gut gelingen.

Die Umstände unseres Auszuges werden vom HERRN selbst begünstigt sein. Wir werden unser Ägypten mit dazugewonnenen Wertsachen verlassen. (siehe 1. Timotheus 4:7,8 ... Ich habe den guten Kampf gekämpft, habe den Lauf vollendet, den Glauben unverletzt bewahrt [oder: habe Treue gehalten]: fortan liegt für mich der Siegeskranz (Luther: die Krone) der Gerechtigkeit bereit, den der Herr, der gerechte Richter, mir an jenem Tage zuteilen [oder: zuerkennen] wird ... Menge-Übersetzung).

Wenn wir ausziehen aus unserem Ägypten, erlebt der HERR eine durchwachte Nacht und kümmert sich um jeden Einzelnen, ganz so, wie eine Mutter um ihr Kind, bzw. wie eine Henne um ihre Küken (siehe Matthäus 23:37).

Der HERR zieht vor uns her und zeigt uns den Weg, ER erleuchtet uns die Nacht und bleibt an der Spitze.

Vor dem Auszug der Israeliter aus Ägypten, rettete ein Schutz-Zeichen an der Tür die Menschen vor der 10. Plage (Tod der Erstgeborenen), bzw. dem Verderber ... siehe 12:23. Mit diesem Zeichen signalisierten die Menschen ihre Bereitschaft zur Befreiung. Womöglich ist es gut, wenn auch wir ein Zeichen der Bereitschaft zur Befreiung, zum Auszug aus unserem Ägypten bereit halten (2. Korinher 3:3 "vom Brief Christi")

Hier spricht Alma der Jüngere vom äusserlichen Zeichen des Gesichtsaudruckes: Und nun siehe, ich frage euch, meine Brüder in der Kirche: Seid ihr geistig aus Gott geboren? Habt ihr sein Abbild in euren Gesichtsausdruck aufgenommen? Habt ihr diese mächtige Wandlung in eurem Herzen erlebt?
Buch Mormon Alma zum Volk in Zarahemla ... um 83 v. Chr. ) 

Nachdem die 10. Plage (Tod der Erstgeburten) übers Land gezogen ist, vertreiben die Ägypter die Israeliten. So beginnt der Auszug aus Ägypten, bzw. aus der Knechtschaft.

ca. 1446 v. Chr.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!