• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

 

 

 

 

10

11

19

 

 

 

 

 

 

 

3, 10

43-47

2

 

 

 

Kapitel 10

3 Da sagte Mose zu Aaron: Hier trifft das ein, was der HERR angekündigt hat mit den Worten: An denen, die mir nahestehen, will ich mich als den Heiligen erweisen und vor dem ganzen Volk meine Herrlichkeit offenbaren. Aaron aber sagte kein Wort.
10 (ihr sollt lernen), einen Unterschied zwischen dem Heiligen und Unheiligen, zwischen dem Reinen und Unreinen zu machen,

Kapitel 11

43 ... Macht euch nicht selbst zum Greuel ... und verunreinigt euch , so daß ihr unrein werdet! 44 Denn ich bin der HERR, euer Gott. Heiligt euch also und seid heilig; denn ich bin heilig. Verunreinigt euch nicht selbst ... 45 Denn ich bin der HERR, der euch aus Ägypten hergeführt hat, um euer Gott zu sein; darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig ... 46 Dies sind die Vorschriften ... 47 damit man einen Unterschied macht zwischen dem Unreinen und dem Reinen ...

Kapitel 19

 

2 ... Ihr sollt heilig sein, denn ich, der HERR euer Gott, bin heilig!

Heiliges und Reines ...

IHM nahestehen ... es ist so wichtig, IHM nahe zu stehen. Wenn wir dies schaffen, dann ist ER der HEILIGE für uns und offenbart SEINE Herrlichkeit. Wir schaffen es, IHM nahe zu sein, wenn wir das REINE und das HEILIGE erkennen, anstreben, nutzen, konsumieren, verinnerlichen und sind. Moroni ermaht uns in seinen letzten Worten folgendermaßen: Und weiter möchte ich euch ermahnen, zu Christus zu kommen und jede gute Gabe zu ergreifen und weder die böse Gabe, noch das, was unrein ist, anzurühren. Buch Mormon, Moroni 10:30 ... ca. 421 n. Chr.

Nach der Fertigung und Anbetung des goldenen Kalbes, der anschließenden Bestrafung der Israeliten und der letztendlichen Einwilligung in die Bündniserneuerung, wird die Siftshütte erbaut. In diesem Zusammenhang werden von Mose die Opfergesetze festgelegt. Nadab und Abihu (Sohne Aarons) opfern jedoch ein fremdes Feuer = unerlaubtes Brandopfer. Die Folge: ... sie werden durch göttliches Feuer getötet. Aaron akzeptiert die Strafe. Es macht den Anschein, als würde aus dieser Erfahrung eine weitreichende Lehre gezogen.

ca. 1445 v. Chr.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund 2. Mose (Exodus) Übersetzung nach Hermann Menge         10 11 19... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

 

 

 

 

10

11

19

 

 

 

 

 

 

 

3, 10

43-47

2

 

 

 

Kapitel 10

3 Da sagte Mose zu Aaron: Hier trifft das ein, was der HERR angekündigt hat mit den Worten: An denen, die mir nahestehen, will ich mich als den Heiligen erweisen und vor dem ganzen Volk meine Herrlichkeit offenbaren. Aaron aber sagte kein Wort.
10 (ihr sollt lernen), einen Unterschied zwischen dem Heiligen und Unheiligen, zwischen dem Reinen und Unreinen zu machen,

Kapitel 11

43 ... Macht euch nicht selbst zum Greuel ... und verunreinigt euch , so daß ihr unrein werdet! 44 Denn ich bin der HERR, euer Gott. Heiligt euch also und seid heilig; denn ich bin heilig. Verunreinigt euch nicht selbst ... 45 Denn ich bin der HERR, der euch aus Ägypten hergeführt hat, um euer Gott zu sein; darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig ... 46 Dies sind die Vorschriften ... 47 damit man einen Unterschied macht zwischen dem Unreinen und dem Reinen ...

Kapitel 19

 

2 ... Ihr sollt heilig sein, denn ich, der HERR euer Gott, bin heilig!

Heiliges und Reines ...

IHM nahestehen ... es ist so wichtig, IHM nahe zu stehen. Wenn wir dies schaffen, dann ist ER der HEILIGE für uns und offenbart SEINE Herrlichkeit. Wir schaffen es, IHM nahe zu sein, wenn wir das REINE und das HEILIGE erkennen, anstreben, nutzen, konsumieren, verinnerlichen und sind. Moroni ermaht uns in seinen letzten Worten folgendermaßen: Und weiter möchte ich euch ermahnen, zu Christus zu kommen und jede gute Gabe zu ergreifen und weder die böse Gabe, noch das, was unrein ist, anzurühren. Buch Mormon, Moroni 10:30 ... ca. 421 n. Chr.

Nach der Fertigung und Anbetung des goldenen Kalbes, der anschließenden Bestrafung der Israeliten und der letztendlichen Einwilligung in die Bündniserneuerung, wird die Siftshütte erbaut. In diesem Zusammenhang werden von Mose die Opfergesetze festgelegt. Nadab und Abihu (Sohne Aarons) opfern jedoch ein fremdes Feuer = unerlaubtes Brandopfer. Die Folge: ... sie werden durch göttliches Feuer getötet. Aaron akzeptiert die Strafe. Es macht den Anschein, als würde aus dieser Erfahrung eine weitreichende Lehre gezogen.

ca. 1445 v. Chr.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!