• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7,8, 22-26

 

 

 

 

 

7 So heiligt euch denn, daß ihr heilig werdet; denn ich bin der HERR, euer Gott; 8 beobachtet meine Satzungen und tut nach ihnen: ich, der HERR, bin es, der euch heiligt.

 

22 So beobachtet denn alle meine Satzungen und alle meine Gebote und tut nach ihnen, damit euch das Land nicht ausspeie ... 23 Ihr dürft also nicht nach den Satzungen (oder: in den Bräuchen) der Völkerschaften wandeln ... ; denn alle diese Sünden haben sie verübt, so daß sie mir zum Ekel geworden sind ... 24 ... ich bin der HERR, euer Gott, der ich euch von den übrigen Völkern abgesondert habe. 25 So macht denn einen Unterschied zwischen den reinen und den unreinen ... und zwischen den unreinen und den reinen ..., und macht euch nicht selbst zu einem Greuel ... 26 Ihr sollt mir also heilig sein, denn ich, der HERR, bin heilig und habe euch von den übrigen Völkern abgesondert, damit ihr mir angehört.

... uns durch Heiligung absondern, damit wir IHM gehören ...

 

... es geht letztendlich darum, irgendwann IHM (dem HERRN) zu gehören. Um dieses hohe Ziel zu erreichen, ist es wichtig uns durch Heiligung von der übrigen Welt abzusondern. Diese Heiligung ist jedoch nur möglich, wenn wir bestimmte weltliche Gebräuche nicht tun.In diesem Kapitel werden die schweren sexuellen Sünden angesprochen, die wir meiden sollen. Es ist wichtig, die Ehe und die dadurch von Gott legitimierte sexuelle Beziehung zwischen Mann und Frau durch Treue und Liebe heilig zu halten. Dies ist das, was ER (der HERR) sich wünscht. Alle anderen sexuellen Beziehungs-Formen, werden abgelehnt und sind IHM (dem HERRN) unangenehm.

Nach der Fertigung und Anbetung des goldenen Kalbes, der anschließenden Bestrafung der Israeliten und der letztendlichen Einwilligung in die Bündniserneuerung, wird die Siftshütte erbaut. In diesem Zusammenhang werden von Mose die Opfergesetze, die Priesterdienste und die Reinheitsvorschriften erläutert. Auch der Versöhnungstag (ein Ziegenbock wird mit den Sünden des Volkes beladen und in die Wüste geschickt) wird eingeführt. Anschließend werden weitere Alltags- und Gottesdienst-Gesetze offenbart. In diesem Kapitel geht es um die Strafen für schwere Sünden.

ca. 1445 v. Chr.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund 2. Mose (Exodus) Übersetzung nach Hermann Menge            ... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

2. Mose (Exodus)

Übersetzung nach Hermann
Menge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7,8, 22-26

 

 

 

 

 

7 So heiligt euch denn, daß ihr heilig werdet; denn ich bin der HERR, euer Gott; 8 beobachtet meine Satzungen und tut nach ihnen: ich, der HERR, bin es, der euch heiligt.

 

22 So beobachtet denn alle meine Satzungen und alle meine Gebote und tut nach ihnen, damit euch das Land nicht ausspeie ... 23 Ihr dürft also nicht nach den Satzungen (oder: in den Bräuchen) der Völkerschaften wandeln ... ; denn alle diese Sünden haben sie verübt, so daß sie mir zum Ekel geworden sind ... 24 ... ich bin der HERR, euer Gott, der ich euch von den übrigen Völkern abgesondert habe. 25 So macht denn einen Unterschied zwischen den reinen und den unreinen ... und zwischen den unreinen und den reinen ..., und macht euch nicht selbst zu einem Greuel ... 26 Ihr sollt mir also heilig sein, denn ich, der HERR, bin heilig und habe euch von den übrigen Völkern abgesondert, damit ihr mir angehört.

... uns durch Heiligung absondern, damit wir IHM gehören ...

 

... es geht letztendlich darum, irgendwann IHM (dem HERRN) zu gehören. Um dieses hohe Ziel zu erreichen, ist es wichtig uns durch Heiligung von der übrigen Welt abzusondern. Diese Heiligung ist jedoch nur möglich, wenn wir bestimmte weltliche Gebräuche nicht tun.In diesem Kapitel werden die schweren sexuellen Sünden angesprochen, die wir meiden sollen. Es ist wichtig, die Ehe und die dadurch von Gott legitimierte sexuelle Beziehung zwischen Mann und Frau durch Treue und Liebe heilig zu halten. Dies ist das, was ER (der HERR) sich wünscht. Alle anderen sexuellen Beziehungs-Formen, werden abgelehnt und sind IHM (dem HERRN) unangenehm.

Nach der Fertigung und Anbetung des goldenen Kalbes, der anschließenden Bestrafung der Israeliten und der letztendlichen Einwilligung in die Bündniserneuerung, wird die Siftshütte erbaut. In diesem Zusammenhang werden von Mose die Opfergesetze, die Priesterdienste und die Reinheitsvorschriften erläutert. Auch der Versöhnungstag (ein Ziegenbock wird mit den Sünden des Volkes beladen und in die Wüste geschickt) wird eingeführt. Anschließend werden weitere Alltags- und Gottesdienst-Gesetze offenbart. In diesem Kapitel geht es um die Strafen für schwere Sünden.

ca. 1445 v. Chr.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!