• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi
16 39

Und es begab sich: Der Herr war mit uns, ja, sogar die Stimme des Herrn erging an sie und sprach viele Worte zu ihnen und züchtigte sie heftig; und nachdem sie durch die Stimme des Herrn gezüchtigt worden waren, ließen sie von ihrem Zorn ab und kehrten von ihren Sünden um, so daß der Herr uns wieder mit Nahrung segnete, daß wir nicht zugrunde gingen.

 

... der Herr mit uns

Womöglich fühlen wir uns manchmal so, als würden alle gegen uns sein oder sich gegen uns verbünden. Womöglich haben wir das Gefühl, niemand würde uns verstehen. Es könnte auch sein, dass wir uns bedroht fühlen. Doch wir dürfen uns sicher sein. Wenn wir glaubenstreu sind, dann ist der Herr mit uns. Er wird uns mit allen Mitteln unterstützen, sodass uns wieder Segen zufließen kann.

Nach der langen Reise der Familie Lehis in der Wildnis, stirbt Ischmael in Nahom. Die Töchter Ischmaels trauern, beschweren sich und wollen zurück nach Jerusalem. Laman und Lemuel heizen die Stimmung gegen Lehi und Nephi auf, die beiden sollen getötet werden.


um 600–592 v. Chr.

(erste Station: Tal Lemuel
zweite Station: Schazer ... jetzt: dritte Station: Nahom)

 

 

 

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund Buch Mormon 1. Nephi 16 39 Und es begab sich: Der Herr war mit uns, ja, sogar die Stimme des Herrn erging... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi
16 39

Und es begab sich: Der Herr war mit uns, ja, sogar die Stimme des Herrn erging an sie und sprach viele Worte zu ihnen und züchtigte sie heftig; und nachdem sie durch die Stimme des Herrn gezüchtigt worden waren, ließen sie von ihrem Zorn ab und kehrten von ihren Sünden um, so daß der Herr uns wieder mit Nahrung segnete, daß wir nicht zugrunde gingen.

 

... der Herr mit uns

Womöglich fühlen wir uns manchmal so, als würden alle gegen uns sein oder sich gegen uns verbünden. Womöglich haben wir das Gefühl, niemand würde uns verstehen. Es könnte auch sein, dass wir uns bedroht fühlen. Doch wir dürfen uns sicher sein. Wenn wir glaubenstreu sind, dann ist der Herr mit uns. Er wird uns mit allen Mitteln unterstützen, sodass uns wieder Segen zufließen kann.

Nach der langen Reise der Familie Lehis in der Wildnis, stirbt Ischmael in Nahom. Die Töchter Ischmaels trauern, beschweren sich und wollen zurück nach Jerusalem. Laman und Lemuel heizen die Stimmung gegen Lehi und Nephi auf, die beiden sollen getötet werden.


um 600–592 v. Chr.

(erste Station: Tal Lemuel
zweite Station: Schazer ... jetzt: dritte Station: Nahom)

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!