• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi
2 9-10 O daß du wärest wie dieser Fluß und beständig zur Quelle aller Rechtschaffenheit eiltest! O daß du wärest wie dieses Tal, fest und standhaft und unverrückbar im Halten der Gebote des Herrn!

Die guten Wünsche eines Vaters für seine Söhne

Lehi wünscht seinen Söhnen Laman und Lemuel nur das Beste, nämlich Rechtschaffenheit und Gehorsam. Gute Eltern motivieren ihre Kinder zu guten Taten und zum Halten der Gebote. Wir alle sollten wie ein Fluss zur Quelle aller Rechtschaffenheit eilen und standhaft und unverrückbar sein, wie ein Tal, wenn es um das Befolgen der Gebote des Herrn geht.

zum Glück hat Gott Lehi vor Gefahren gewarnt und ihn zur Flucht aus Jerusalem aufgerufen. Sie fliehen 3 Tage lang in die Wildnis Richtung Rotes Meer. Es war eine schnelle Flucht vor den Bedrohern. Der Besitz wurde zurück gelassen. Sie befinden sich nun in einem Tal an einem Fluss. Das Tal und den Fluss benennt Lehi nach seinen rebellischen Söhnen Laman und Lemuel.
ca. 600 v. Chr. (erste Station - Tal Lemuel)
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund Buch Mormon 1. Nephi 2 9-10 O daß du wärest wie dieser Fluß und beständig zur Quelle aller Rechtschaffenheit... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi
2 9-10 O daß du wärest wie dieser Fluß und beständig zur Quelle aller Rechtschaffenheit eiltest! O daß du wärest wie dieses Tal, fest und standhaft und unverrückbar im Halten der Gebote des Herrn!

Die guten Wünsche eines Vaters für seine Söhne

Lehi wünscht seinen Söhnen Laman und Lemuel nur das Beste, nämlich Rechtschaffenheit und Gehorsam. Gute Eltern motivieren ihre Kinder zu guten Taten und zum Halten der Gebote. Wir alle sollten wie ein Fluss zur Quelle aller Rechtschaffenheit eilen und standhaft und unverrückbar sein, wie ein Tal, wenn es um das Befolgen der Gebote des Herrn geht.

zum Glück hat Gott Lehi vor Gefahren gewarnt und ihn zur Flucht aus Jerusalem aufgerufen. Sie fliehen 3 Tage lang in die Wildnis Richtung Rotes Meer. Es war eine schnelle Flucht vor den Bedrohern. Der Besitz wurde zurück gelassen. Sie befinden sich nun in einem Tal an einem Fluss. Das Tal und den Fluss benennt Lehi nach seinen rebellischen Söhnen Laman und Lemuel.
ca. 600 v. Chr. (erste Station - Tal Lemuel)
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!