• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi

 

 

 

 

22

 

 

 

 

16-22, 24, 25, 28, 31

Denn die Zeit kommt bald, da der Grimm Gottes in seiner Fülle sich über alle Menschenkinder ergießen wird; denn er wird nicht zulassen, daß die Schlechten die Rechtschaffenen vernichten. Darum wird er die Rechtschaffenen durch seine Macht bewahren, selbst wenn es so ist, daß die Fülle seines Grimms kommen muß, um die Rechtschaffenen zu bewahren, ja, so daß ihre Feinde durch Feuer vernichtet werden. Darum brauchen die Rechtschaffenen sich nicht zu fürchten; denn so spricht der Prophet, sie werden errettet werden, selbst wenn es durch Feuer sein muß. Siehe, meine Brüder, ich sage euch, daß diese Dinge in Kürze geschehen müssen; ja, selbst Blut und Feuer und Rauchschwaden müssen kommen, und es muß notwendigerweise auf dem Antlitz dieser Erde geschehen; und es kommt über die Menschen im Fleische, wenn es so ist, daß sie ihr Herz gegen den Heiligen Israels verhärten.
Denn siehe, die Rechtschaffenen werden nicht zugrunde gehen; denn die Zeit muß gewiß kommen, da alle, die gegen Zion kämpfen, abgeschnitten werden. Und der Herr wird gewiß einen Weg für sein Volk bereiten, damit die Worte des Mose erfüllt werden können, die er sprach, nämlich: Einen Propheten gleich mir wird der Herr, euer Gott, euch erwecken; auf ihn sollt ihr hören in allem, was auch immer er euch sagen wird. Und es wird sich begeben: Alle, die nicht auf diesen Propheten hören wollen, sollen aus dem Volk abgeschnitten werden. Und ich, Nephi, verkünde euch nun, daß dieser Prophet, von dem Mose gesprochen hat, der Heilige Israels ist; darum wird er Gericht halten in Rechtschaffenheit. Und die Rechtschaffenen brauchen sich nicht zu fürchten, denn sie sind es, die nicht zuschanden werden sollen.
Sondern es ist das Reich des Teufels, das unter den Menschenkindern aufgebaut werden wird, und dieses Reich ist unter denen aufgerichtet, die im Fleische sind — Und die Zeit kommt schnell, da die Rechtschaffenen heraufgeführt werden müssen wie Kälber aus dem Stall, und der Heilige Israels muß regieren mit Herrschaft und Kraft und Macht und großer Herrlichkeit. Und er sammelt seine Kinder von den vier Enden der Erde; und er zählt seine Schafe, und sie kennen ihn; und es wird eine Herde sein und ein Hirte; und er wird seine Schafe weiden, und in ihm werden sie Weidegrund finden ... Aber siehe, alle Nationen, Geschlechter, Sprachen und Völker werden im Heiligen Israels sicher wohnen, wenn es so ist, daß sie umkehren ... Darum sollt ihr nicht meinen, ich und mein Vater seien die einzigen, die dies bezeugt und auch gelehrt haben. Darum, wenn ihr den Geboten gehorcht und bis ans Ende ausharrt, werdet ihr am letzten Tag errettet werden. Und so ist es. Amen.
... unter dem Schutzmantel des HERRN

Gut zu wissen, dass die Schlechten die Rechtschaffenen nicht vernichten werden. Der Herr bewahrt durch seine Macht. Wir brauchen keine Angst haben, wir werden errettet und gehen nicht zugrunde, wenn wir rechtschaffen sind. Ein vom HERRN bereiteter Weg ist stets vorhanden. Es kann noch so schlimm werden um uns herum, wir sind in der Hand GOTTES. ER ist der Hirte, ER weidet uns, in IHM sind wir sicher. Wer die Gebote hält und bis ans Ende ausharrt, wird am letzten Tag errettet werden. So ist es !!!

Die Auswanderer haben das verheißene Land erreicht. Nachdem Nephi aus Jesaja zitiert hat, spricht er weiter zu seinen Brüdern.

um 588-570 v. Chr.

(im verheißenen Land ... vor der Trennung der Nephiten und Lamaniten)

 

 

 

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund Buch Mormon 1. Nephi         22         16-22,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
1. Nephi

 

 

 

 

22

 

 

 

 

16-22, 24, 25, 28, 31

Denn die Zeit kommt bald, da der Grimm Gottes in seiner Fülle sich über alle Menschenkinder ergießen wird; denn er wird nicht zulassen, daß die Schlechten die Rechtschaffenen vernichten. Darum wird er die Rechtschaffenen durch seine Macht bewahren, selbst wenn es so ist, daß die Fülle seines Grimms kommen muß, um die Rechtschaffenen zu bewahren, ja, so daß ihre Feinde durch Feuer vernichtet werden. Darum brauchen die Rechtschaffenen sich nicht zu fürchten; denn so spricht der Prophet, sie werden errettet werden, selbst wenn es durch Feuer sein muß. Siehe, meine Brüder, ich sage euch, daß diese Dinge in Kürze geschehen müssen; ja, selbst Blut und Feuer und Rauchschwaden müssen kommen, und es muß notwendigerweise auf dem Antlitz dieser Erde geschehen; und es kommt über die Menschen im Fleische, wenn es so ist, daß sie ihr Herz gegen den Heiligen Israels verhärten.
Denn siehe, die Rechtschaffenen werden nicht zugrunde gehen; denn die Zeit muß gewiß kommen, da alle, die gegen Zion kämpfen, abgeschnitten werden. Und der Herr wird gewiß einen Weg für sein Volk bereiten, damit die Worte des Mose erfüllt werden können, die er sprach, nämlich: Einen Propheten gleich mir wird der Herr, euer Gott, euch erwecken; auf ihn sollt ihr hören in allem, was auch immer er euch sagen wird. Und es wird sich begeben: Alle, die nicht auf diesen Propheten hören wollen, sollen aus dem Volk abgeschnitten werden. Und ich, Nephi, verkünde euch nun, daß dieser Prophet, von dem Mose gesprochen hat, der Heilige Israels ist; darum wird er Gericht halten in Rechtschaffenheit. Und die Rechtschaffenen brauchen sich nicht zu fürchten, denn sie sind es, die nicht zuschanden werden sollen.
Sondern es ist das Reich des Teufels, das unter den Menschenkindern aufgebaut werden wird, und dieses Reich ist unter denen aufgerichtet, die im Fleische sind — Und die Zeit kommt schnell, da die Rechtschaffenen heraufgeführt werden müssen wie Kälber aus dem Stall, und der Heilige Israels muß regieren mit Herrschaft und Kraft und Macht und großer Herrlichkeit. Und er sammelt seine Kinder von den vier Enden der Erde; und er zählt seine Schafe, und sie kennen ihn; und es wird eine Herde sein und ein Hirte; und er wird seine Schafe weiden, und in ihm werden sie Weidegrund finden ... Aber siehe, alle Nationen, Geschlechter, Sprachen und Völker werden im Heiligen Israels sicher wohnen, wenn es so ist, daß sie umkehren ... Darum sollt ihr nicht meinen, ich und mein Vater seien die einzigen, die dies bezeugt und auch gelehrt haben. Darum, wenn ihr den Geboten gehorcht und bis ans Ende ausharrt, werdet ihr am letzten Tag errettet werden. Und so ist es. Amen.
... unter dem Schutzmantel des HERRN

Gut zu wissen, dass die Schlechten die Rechtschaffenen nicht vernichten werden. Der Herr bewahrt durch seine Macht. Wir brauchen keine Angst haben, wir werden errettet und gehen nicht zugrunde, wenn wir rechtschaffen sind. Ein vom HERRN bereiteter Weg ist stets vorhanden. Es kann noch so schlimm werden um uns herum, wir sind in der Hand GOTTES. ER ist der Hirte, ER weidet uns, in IHM sind wir sicher. Wer die Gebote hält und bis ans Ende ausharrt, wird am letzten Tag errettet werden. So ist es !!!

Die Auswanderer haben das verheißene Land erreicht. Nachdem Nephi aus Jesaja zitiert hat, spricht er weiter zu seinen Brüdern.

um 588-570 v. Chr.

(im verheißenen Land ... vor der Trennung der Nephiten und Lamaniten)

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!