• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi
2 26-30

Und der Messias kommt, wenn die Zeit erfüllt ist, damit er die Menschenkinder vom Fall erlöse. Und weil sie vom Fall erlöst sind, so sind sie für immer frei geworden und können Gut von Böse unterscheiden; sie können für sich selbst handeln und müssen nicht auf sich einwirken lassen, außer durch die Strafe des Gesetzes am großen und letzten Tag, gemäß den Geboten, die Gott gegeben hat. Darum sind die Menschen gemäß dem Fleische frei; und alles ist ihnen gegeben, was für den Menschen notwendig ist. Und sie sind frei, um Freiheit und ewiges Leben zu wählen durch den großen Mittler für alle Menschen oder um Gefangenschaft und Tod zu wählen gemäß der Gefangenschaft und Macht des Teufels; denn er trachtet danach, daß alle Menschen so elend seien wie er selbst. Und nun, meine Söhne, möchte ich, daß ihr auf den großen Mittler blickt und auf seine großen Gebote hört und seinen Worten treu seid und ewiges Leben wählt gemäß dem Willen seines Heiligen Geistes und nicht den ewigen Tod wählt gemäß dem Wollen des Fleisches und des Bösen, das darin ist, wodurch der Geist des Teufels Macht erlangt, gefangenzunehmen, um euch in die Hölle hinabzuführen, damit er in seinem eigenen Reich über euch regiere. Diese wenigen Worte habe ich zu euch allen gesprochen, meine Söhne, in den letzten Tagen meiner Bewährung; und ich habe, gemäß den Worten des Propheten, das gute Teil erwählt. Und es kommt mir allein auf das immerwährende Wohlergehen eurer Seele an. Amen.

... auf den großen Mittler blicken wegen des immerwährenden Wohergehens unserer Seele ...

... manchmal ist es gut, einen Fürsprecher zu haben, der sich für uns einsetzt und zu unserem Vorteil spricht. JESUS CHRISTUS ist genau das in ewiger Hinsicht. ER hat sich als Schnittstelle, als Mediator hingegeben, um zu vermitteln, um eine Brücke zwischen Gott dem Vater und den Menschen zu bauen, die eigentlich wegen der göttlichen Gerechtigkeit nicht existieren würde, doch dank IHM, seinem Sühnopfer und SEINER Gnade begehbar ist.

 

Durch IHN sind wir für immer frei geworden, wir wissen von Gut und Böse, uns ist aslles Nötige gegeben und wir können selbst entscheiden, welchen Weg wir gehen wollen, ohne Zwang und ohne Fremdeinwirkung. Entscheiden wir uns doch besser gemäss dem Willen des Heiligen Geistes für die Freiheit und für das ewige Leben, indem wir auf IHN, den großen Mittler blicken, sowie IHM und SEINEN Geboten treu sind. Es geht um nichts weniger, als um das immerwährende Wohlergehen unsere Seele.

Die Auswanderer haben das verheißene Land erreicht. Lehis Worte an Jakob (und eventuell an andere) über den Messias.

... um 588-570 v. Chr. ... auf dem amerikanischen Kontinent ... vor der Trennung von Lamaniten und Nephiten ...

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund Buch Mormon 2. Nephi 2 26-30 Und der Messias kommt, wenn die Zeit erfüllt ist, damit er die Menschenkinder... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi
2 26-30

Und der Messias kommt, wenn die Zeit erfüllt ist, damit er die Menschenkinder vom Fall erlöse. Und weil sie vom Fall erlöst sind, so sind sie für immer frei geworden und können Gut von Böse unterscheiden; sie können für sich selbst handeln und müssen nicht auf sich einwirken lassen, außer durch die Strafe des Gesetzes am großen und letzten Tag, gemäß den Geboten, die Gott gegeben hat. Darum sind die Menschen gemäß dem Fleische frei; und alles ist ihnen gegeben, was für den Menschen notwendig ist. Und sie sind frei, um Freiheit und ewiges Leben zu wählen durch den großen Mittler für alle Menschen oder um Gefangenschaft und Tod zu wählen gemäß der Gefangenschaft und Macht des Teufels; denn er trachtet danach, daß alle Menschen so elend seien wie er selbst. Und nun, meine Söhne, möchte ich, daß ihr auf den großen Mittler blickt und auf seine großen Gebote hört und seinen Worten treu seid und ewiges Leben wählt gemäß dem Willen seines Heiligen Geistes und nicht den ewigen Tod wählt gemäß dem Wollen des Fleisches und des Bösen, das darin ist, wodurch der Geist des Teufels Macht erlangt, gefangenzunehmen, um euch in die Hölle hinabzuführen, damit er in seinem eigenen Reich über euch regiere. Diese wenigen Worte habe ich zu euch allen gesprochen, meine Söhne, in den letzten Tagen meiner Bewährung; und ich habe, gemäß den Worten des Propheten, das gute Teil erwählt. Und es kommt mir allein auf das immerwährende Wohlergehen eurer Seele an. Amen.

... auf den großen Mittler blicken wegen des immerwährenden Wohergehens unserer Seele ...

... manchmal ist es gut, einen Fürsprecher zu haben, der sich für uns einsetzt und zu unserem Vorteil spricht. JESUS CHRISTUS ist genau das in ewiger Hinsicht. ER hat sich als Schnittstelle, als Mediator hingegeben, um zu vermitteln, um eine Brücke zwischen Gott dem Vater und den Menschen zu bauen, die eigentlich wegen der göttlichen Gerechtigkeit nicht existieren würde, doch dank IHM, seinem Sühnopfer und SEINER Gnade begehbar ist.

 

Durch IHN sind wir für immer frei geworden, wir wissen von Gut und Böse, uns ist aslles Nötige gegeben und wir können selbst entscheiden, welchen Weg wir gehen wollen, ohne Zwang und ohne Fremdeinwirkung. Entscheiden wir uns doch besser gemäss dem Willen des Heiligen Geistes für die Freiheit und für das ewige Leben, indem wir auf IHN, den großen Mittler blicken, sowie IHM und SEINEN Geboten treu sind. Es geht um nichts weniger, als um das immerwährende Wohlergehen unsere Seele.

Die Auswanderer haben das verheißene Land erreicht. Lehis Worte an Jakob (und eventuell an andere) über den Messias.

... um 588-570 v. Chr. ... auf dem amerikanischen Kontinent ... vor der Trennung von Lamaniten und Nephiten ...

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!