• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi
8 4-8 (vergleiche Jesaja 51:4-8)

Höre auf mich, mein Volk; und schenke mir Gehör, o meine Nation; denn ein Gesetz wird von mir ausgehen, und ich werde machen, daß mein Recht für das Volk als Licht verbleibt. Meine Rechtschaffenheit ist nahe; meine Errettung ist hervorgekommen, und mein Arm wird die Völker richten. Die Inseln werden auf mich harren, und auf meinen Arm werden sie vertrauen. Hebt eure Augen zu den Himmeln empor, und blickt hin zur Erde unterhalb; denn die Himmel werden vergehen wie Rauch, und die Erde wird zerfallen wie ein Gewand; und die darauf wohnen, werden gleichermaßen sterben. Aber meine Errettung wird sein immerdar, und meine Rechtschaffenheit wird nicht abgeschafft werden. Hört auf mich, ihr, die ihr Rechtschaffenheit kennt, das Volk, in dessen Herz ich mein Gesetz geschrieben habe; fürchtet nicht den Hohn der Menschen, auch seid nicht bange vor ihren Schmähungen. 8 Denn die Motte wird sie fressen wie ein Gewand, und der Wurm wird sie verzehren wie Wolle. Aber meine Rechtschaffenheit wird sein immerdar und meine Errettung von Generation zu Generation.

Licht - Hoffnung - Vertrauen ... das Gesetz ins Herz geschrieben ...

Hier spricht der HERR von SEINEM Gesetz und SEINEM Recht. Auch SEINE Rechtschaffenheit, SEINE Errettung und das Gericht werden erwähnt. Das Ganze ist wie ein Licht für die Menschen und etwas, worauf sie hoffen und vertrauen können, etwas NIE endendes. Der HERR ermutigt hier sein Volk, oder diejenigen, die Rechtschaffenheit kennen und in dessen Herzen ER SEIN Gesetz geschrieben hat. ER macht klar, dass sie sich nicht vor denen fürchten müssen, die sich über sie lustig machen.

Jakob (jetzt ca. 30 Jahre alt ... Bruder von Nephi) redet zum Volk (Nephi hat sich diese Rede von ihm gewünscht). Hier zitiert Jakaob aus Jesaja (auf den heiligen Aufzeichnungen, die Lehis Söhne von Laban in Jerusalem geholt haben, waren u.a. die Worte Jesajas, die jetzt großen Nutzen bringen)

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund Buch Mormon 2. Nephi 8 4-8 (vergleiche Jesaja 51:4-8) Höre auf mich, mein Volk; und schenke mir Gehör, o... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi
8 4-8 (vergleiche Jesaja 51:4-8)

Höre auf mich, mein Volk; und schenke mir Gehör, o meine Nation; denn ein Gesetz wird von mir ausgehen, und ich werde machen, daß mein Recht für das Volk als Licht verbleibt. Meine Rechtschaffenheit ist nahe; meine Errettung ist hervorgekommen, und mein Arm wird die Völker richten. Die Inseln werden auf mich harren, und auf meinen Arm werden sie vertrauen. Hebt eure Augen zu den Himmeln empor, und blickt hin zur Erde unterhalb; denn die Himmel werden vergehen wie Rauch, und die Erde wird zerfallen wie ein Gewand; und die darauf wohnen, werden gleichermaßen sterben. Aber meine Errettung wird sein immerdar, und meine Rechtschaffenheit wird nicht abgeschafft werden. Hört auf mich, ihr, die ihr Rechtschaffenheit kennt, das Volk, in dessen Herz ich mein Gesetz geschrieben habe; fürchtet nicht den Hohn der Menschen, auch seid nicht bange vor ihren Schmähungen. 8 Denn die Motte wird sie fressen wie ein Gewand, und der Wurm wird sie verzehren wie Wolle. Aber meine Rechtschaffenheit wird sein immerdar und meine Errettung von Generation zu Generation.

Licht - Hoffnung - Vertrauen ... das Gesetz ins Herz geschrieben ...

Hier spricht der HERR von SEINEM Gesetz und SEINEM Recht. Auch SEINE Rechtschaffenheit, SEINE Errettung und das Gericht werden erwähnt. Das Ganze ist wie ein Licht für die Menschen und etwas, worauf sie hoffen und vertrauen können, etwas NIE endendes. Der HERR ermutigt hier sein Volk, oder diejenigen, die Rechtschaffenheit kennen und in dessen Herzen ER SEIN Gesetz geschrieben hat. ER macht klar, dass sie sich nicht vor denen fürchten müssen, die sich über sie lustig machen.

Jakob (jetzt ca. 30 Jahre alt ... Bruder von Nephi) redet zum Volk (Nephi hat sich diese Rede von ihm gewünscht). Hier zitiert Jakaob aus Jesaja (auf den heiligen Aufzeichnungen, die Lehis Söhne von Laban in Jerusalem geholt haben, waren u.a. die Worte Jesajas, die jetzt großen Nutzen bringen)

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!