• 2% Skonto bei Girokonto-Vorkasse (NICHT Paypal)**
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Stelle Text Hintergrund

Buch Mormon

2. Nephi 26: 23-28

23 Denn siehe, meine geliebten Brüder, ich sage euch, dass Gott, der Herr, nicht im Finstern wirkt. 24 Er tut nichts, was nicht der Welt zum Nutzen ist; denn er liebt die Welt, sodass er sogar sein eigenes Leben niederlegt, damit er alle Menschen zu sich ziehen kann. Darum gebietet er niemandem, nicht an der Errettung durch ihn teilzuhaben. 25 Siehe, ruft er irgendjemandem zu, nämlich: Geh weg von mir? Siehe, ich sage euch: Nein; sondern er spricht: Kommt her zu mir, all ihr Enden der Erde, kauft Milch und Honig, ohne Geld und ohne Kaufpreis. 26 Siehe, hat er irgendjemandem geboten, aus den Synagogen oder aus den Gotteshäusern wegzugehen? Siehe, ich sage euch: Nein. 27 Hat er irgendjemandem geboten, nicht an der Errettung durch ihn teilzuhaben? Siehe, ich sage euch: Nein, sondern er gewährt sie allen Menschen frei, und er hat seinem Volk geboten, dass es alle Menschen zur Umkehr bewegt. 28 Siehe, hat der Herr irgendjemandem geboten, nicht an seiner Güte teilzuhaben? Siehe, ich sage euch: Nein, sondern alle Menschen genießen diesen Vorzug, der eine so wie der andere, und keinem ist es verwehrt.

Nephi kommentiert die Worte Jesajas, die er zitiert hat und bestätigt Jesajas Prophezeiungen durch eigene Prophezeiungen.

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

Stelle Text Hintergrund Buch Mormon 2. Nephi 26: 23-28 23 Denn siehe, meine geliebten Brüder, ich sage euch, dass Gott, der Herr, nicht im Finstern wirkt.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stelle Text Hintergrund

Buch Mormon

2. Nephi 26: 23-28

23 Denn siehe, meine geliebten Brüder, ich sage euch, dass Gott, der Herr, nicht im Finstern wirkt. 24 Er tut nichts, was nicht der Welt zum Nutzen ist; denn er liebt die Welt, sodass er sogar sein eigenes Leben niederlegt, damit er alle Menschen zu sich ziehen kann. Darum gebietet er niemandem, nicht an der Errettung durch ihn teilzuhaben. 25 Siehe, ruft er irgendjemandem zu, nämlich: Geh weg von mir? Siehe, ich sage euch: Nein; sondern er spricht: Kommt her zu mir, all ihr Enden der Erde, kauft Milch und Honig, ohne Geld und ohne Kaufpreis. 26 Siehe, hat er irgendjemandem geboten, aus den Synagogen oder aus den Gotteshäusern wegzugehen? Siehe, ich sage euch: Nein. 27 Hat er irgendjemandem geboten, nicht an der Errettung durch ihn teilzuhaben? Siehe, ich sage euch: Nein, sondern er gewährt sie allen Menschen frei, und er hat seinem Volk geboten, dass es alle Menschen zur Umkehr bewegt. 28 Siehe, hat der Herr irgendjemandem geboten, nicht an seiner Güte teilzuhaben? Siehe, ich sage euch: Nein, sondern alle Menschen genießen diesen Vorzug, der eine so wie der andere, und keinem ist es verwehrt.

Nephi kommentiert die Worte Jesajas, die er zitiert hat und bestätigt Jesajas Prophezeiungen durch eigene Prophezeiungen.

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!