• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

1. Mose (Genesis)

Übersetzung nach Hermann
Menge

32 27

Da sagte jener: Laß mich los, denn die Morgenröte ist schon heraufgezogen! Jakob aber antwortete: Ich lasse dich nicht los, bevor du mich gesegnet hast.

... lass Gott nicht los ...

Hier wird der Kampf Jakobs mit Gott beschrieben. Es handelt sich hier sicher um einen geistigen Kampf. Hier zeigt Gott dem Jakob, wie stark er ist, denn die Hüfte Jakobs ausgerenkt. Als Gott sich zurück ziehen will, sagt Jakob: "Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn". Insofern hat Jakob den Kampf gewonnen.

Hat Jakob nun verstanden, dass er Gott nicht loslassen soll, an ihm festhalten soll, einen festen Bund mit ihm eingehen soll? Vor diesem Ereignis hieß er Jakob (=Überlister). Nun heißt er Israel (= Kämpfer Gottes)

Wenn wir unsere inneren Kämpfe erleben, ist es wichtig, an Gott festzuhalten, bis er uns segnet.

Nach seiner Flucht aus dem Hause Labans (Bruder seiner Mutter Rebekka), bereitet sich Jakob (Sohn Isaaks, des Sohnes Abrahams) darauf vor, seinen Bruder Esau zu treffen. Kurz vorher kämpft er noch mit Gott.

ca. 1906 v. Chr.

Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund 1. Mose (Genesis) Übersetzung nach Hermann Menge 32 27 Da sagte jener: Laß mich los, denn die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Buch Kapitel Vers(e) Text Kommentar Hintergrund

1. Mose (Genesis)

Übersetzung nach Hermann
Menge

32 27

Da sagte jener: Laß mich los, denn die Morgenröte ist schon heraufgezogen! Jakob aber antwortete: Ich lasse dich nicht los, bevor du mich gesegnet hast.

... lass Gott nicht los ...

Hier wird der Kampf Jakobs mit Gott beschrieben. Es handelt sich hier sicher um einen geistigen Kampf. Hier zeigt Gott dem Jakob, wie stark er ist, denn die Hüfte Jakobs ausgerenkt. Als Gott sich zurück ziehen will, sagt Jakob: "Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn". Insofern hat Jakob den Kampf gewonnen.

Hat Jakob nun verstanden, dass er Gott nicht loslassen soll, an ihm festhalten soll, einen festen Bund mit ihm eingehen soll? Vor diesem Ereignis hieß er Jakob (=Überlister). Nun heißt er Israel (= Kämpfer Gottes)

Wenn wir unsere inneren Kämpfe erleben, ist es wichtig, an Gott festzuhalten, bis er uns segnet.

Nach seiner Flucht aus dem Hause Labans (Bruder seiner Mutter Rebekka), bereitet sich Jakob (Sohn Isaaks, des Sohnes Abrahams) darauf vor, seinen Bruder Esau zu treffen. Kurz vorher kämpft er noch mit Gott.

ca. 1906 v. Chr.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!