• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop

Was passiert bei Stromausfall?

Was passiert wenn der Strom ausfällt?

 

Grundsätzlich ist elektrischer Strom die Ader des Lebens, sodass es kaum Bereiche gibt, in denen vollständig unabhängig von elektrischem Strom gelebt oder produziert werden kann. Beispiel, Bauernhof, wer melkt heute noch stromlos? Die armen Kühe haben Schmerzen und sind ernsthaft gesundheitlich bedroht, wenn die Melkmaschine wegen des Stromausfalls nicht mehr funktioniert. Kein Licht in den Städten, Ausfall der Heizungen, Ausfall der Ampelanlagen und Tankstellen, leere Supermärkte, keine funktionierenden Bankautomaten, fast handlungsunfähige Krankenhäuser, Ausfall der Kühlanlagen der Atomkraftwerke. Diese Liste lässt sich fast unendlich weiter führen. Kommt es zu einem längeren und großflächigen Ausfall der Stromversorgung, wären die Folgen für jeden Einwohner durchaus merklich und irgendwann katastophal.

 

Notfälle in der Wirtschaft

 

Zunächst käme es bei der Versorgung der Bevölkerung zu starken Engpässen, welche sich durch die Einschränkungen im Waren- und Güterumschlag ergeben würden. Dies resultiert allein daraus, dass viele logistisch relevante Vorrichtungen und Transportmittel auf dem elektrischen Strom basieren. In den meisten Dienstleistungsbereichen und den sozialen Einrichtungen könnten zwar über einige Stunden die Notstromaggregate aushelfen. Sind jedoch keine stromunabhängigen Geräte vorhanden, welche wie Generatoren mit Benzin betrieben werden könnten, sind die vom Stromausfall betroffenen Branchen nicht mehr in der Lage, zu arbeiten. Darüber hinaus können Menschen keine öffentlichen Verkehrsmittel wie Züge und Bahnen oder Elektrofahrzeuge mehr nutzen, weil keine Energie zur Verfügung steht und sogar die Fahrzeugakkus nicht mehr aufgeladen werden. Nicht nur die üblichen Verkehrsmittel, sondern auch Flugzeuge wären von einem Stromausfall betroffen. Diese Tatsache trifft auch auf die mobilen Rettungskräfte und Feuerwehren zu. Die Abgabe von Kraftstoffen an Tankstellen ist ebenfalls enorm eingeschränkt, weil die Technik der Pumpen meist auf der Zufuhr von elektrischem Strom basiert.

 

Rohstoff- und Nahrungsmittelbereitstellung

 

Verschiedene kommerzielle Zweige könnten ohne elektrischen Strom weder Waren produzieren, noch Tiere und Pflanzen versorgen und verarbeiten. Sowohl die Bereitstellung tierischer als auch pflanzlicher Nahrungsmittel wäre nach einer gewissen Zeit nicht mehr realisierbar. Auch die Förderung von Brennstoffen wie Erdöl und Kohle kann ohne elektrischen Strom nicht mehr garantiert werden. Zu einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und zu Panik würde es bei einem länger dauernden Stromausfalle ebenfalls kommen. Dies geschieht deshalb, weil keine Informationen mehr an die Bürger mehr weitergeleitet werden könnten. Nur Radioempfänger oder mobile Handys könnten auf der Grundlage von Akkus noch Hinweise empfangen. Eine Alarmierung des Katastrophenschutzes und der medizinischen Einsatzkräfte würde lang dauern, weil dies ohne elektrischem Strom vorgenommen werden müsste.

 

Stromausfall zu Hause

 

In den privaten Lebensräumen führt ein Ausfall der Stromversorgung zwangsläufig zu fehlender Beleuchtung, die Heizeinrichtungen würden nicht mehr arbeiten und die Bereitstellung von Trinkwasser durch die Funktion des Pumpen wäre nicht gesichert. Sogar in großen Wasserreservoirs würde das Wasser zu faulen beginnen, weil die Umwälzpumpen nicht betriebsbereit sind. Dies gilt ebenso für die Verarbeitung von Abwasser. Würde der Stromausfall in die Sommerzeit fallen, könnt die Betriebsbereitschaft von Klimaanlagen und Kühleinrichtungen nicht mehr gewährleistet werden. Dies betrifft sowohl die Lebensmittelversorgung als auch die privaten Haushalte. Tritt ein Stromausfall im Winter oder bei kalten Temperaturen ein, werden Menschen erfrieren, weil es kaum Möglichkeiten zum Heizen gibt, außer ein offenes Feuer oder einen herkömmlichen Ofen. Durch die fehlende Stromzufuhr kommt es zum Ausfall von Haushaltsgeräten, Fahrstühlen und elektronischen Geräten. Die in Gefriertruhen eingelagerten Lebensmittel würden auftauen und verderben. Die Zubereitung von warmen Speisen und Getränken sowie deren Erwärmung sind nicht mehr gegeben, weil die Elektro- und Induktionsherde sowie die Mikrowellen nicht mehr funktionieren. Menschen mit Behinderungen, welche auf durch eine eingeschränkte Mobilität auf den Betrieb von Treppenliften oder elektrischen Rollstühlen angewiesen sind, können diese nur so lange nutzen, bis die Speicherelemente leer sind.

Was passiert wenn der Strom ausfällt?   Grundsätzlich ist elektrischer Strom die Ader des Lebens, sodass es kaum Bereiche gibt, in denen vollständig unabhängig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was passiert bei Stromausfall?

Was passiert wenn der Strom ausfällt?

 

Grundsätzlich ist elektrischer Strom die Ader des Lebens, sodass es kaum Bereiche gibt, in denen vollständig unabhängig von elektrischem Strom gelebt oder produziert werden kann. Beispiel, Bauernhof, wer melkt heute noch stromlos? Die armen Kühe haben Schmerzen und sind ernsthaft gesundheitlich bedroht, wenn die Melkmaschine wegen des Stromausfalls nicht mehr funktioniert. Kein Licht in den Städten, Ausfall der Heizungen, Ausfall der Ampelanlagen und Tankstellen, leere Supermärkte, keine funktionierenden Bankautomaten, fast handlungsunfähige Krankenhäuser, Ausfall der Kühlanlagen der Atomkraftwerke. Diese Liste lässt sich fast unendlich weiter führen. Kommt es zu einem längeren und großflächigen Ausfall der Stromversorgung, wären die Folgen für jeden Einwohner durchaus merklich und irgendwann katastophal.

 

Notfälle in der Wirtschaft

 

Zunächst käme es bei der Versorgung der Bevölkerung zu starken Engpässen, welche sich durch die Einschränkungen im Waren- und Güterumschlag ergeben würden. Dies resultiert allein daraus, dass viele logistisch relevante Vorrichtungen und Transportmittel auf dem elektrischen Strom basieren. In den meisten Dienstleistungsbereichen und den sozialen Einrichtungen könnten zwar über einige Stunden die Notstromaggregate aushelfen. Sind jedoch keine stromunabhängigen Geräte vorhanden, welche wie Generatoren mit Benzin betrieben werden könnten, sind die vom Stromausfall betroffenen Branchen nicht mehr in der Lage, zu arbeiten. Darüber hinaus können Menschen keine öffentlichen Verkehrsmittel wie Züge und Bahnen oder Elektrofahrzeuge mehr nutzen, weil keine Energie zur Verfügung steht und sogar die Fahrzeugakkus nicht mehr aufgeladen werden. Nicht nur die üblichen Verkehrsmittel, sondern auch Flugzeuge wären von einem Stromausfall betroffen. Diese Tatsache trifft auch auf die mobilen Rettungskräfte und Feuerwehren zu. Die Abgabe von Kraftstoffen an Tankstellen ist ebenfalls enorm eingeschränkt, weil die Technik der Pumpen meist auf der Zufuhr von elektrischem Strom basiert.

 

Rohstoff- und Nahrungsmittelbereitstellung

 

Verschiedene kommerzielle Zweige könnten ohne elektrischen Strom weder Waren produzieren, noch Tiere und Pflanzen versorgen und verarbeiten. Sowohl die Bereitstellung tierischer als auch pflanzlicher Nahrungsmittel wäre nach einer gewissen Zeit nicht mehr realisierbar. Auch die Förderung von Brennstoffen wie Erdöl und Kohle kann ohne elektrischen Strom nicht mehr garantiert werden. Zu einer Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und zu Panik würde es bei einem länger dauernden Stromausfalle ebenfalls kommen. Dies geschieht deshalb, weil keine Informationen mehr an die Bürger mehr weitergeleitet werden könnten. Nur Radioempfänger oder mobile Handys könnten auf der Grundlage von Akkus noch Hinweise empfangen. Eine Alarmierung des Katastrophenschutzes und der medizinischen Einsatzkräfte würde lang dauern, weil dies ohne elektrischem Strom vorgenommen werden müsste.

 

Stromausfall zu Hause

 

In den privaten Lebensräumen führt ein Ausfall der Stromversorgung zwangsläufig zu fehlender Beleuchtung, die Heizeinrichtungen würden nicht mehr arbeiten und die Bereitstellung von Trinkwasser durch die Funktion des Pumpen wäre nicht gesichert. Sogar in großen Wasserreservoirs würde das Wasser zu faulen beginnen, weil die Umwälzpumpen nicht betriebsbereit sind. Dies gilt ebenso für die Verarbeitung von Abwasser. Würde der Stromausfall in die Sommerzeit fallen, könnt die Betriebsbereitschaft von Klimaanlagen und Kühleinrichtungen nicht mehr gewährleistet werden. Dies betrifft sowohl die Lebensmittelversorgung als auch die privaten Haushalte. Tritt ein Stromausfall im Winter oder bei kalten Temperaturen ein, werden Menschen erfrieren, weil es kaum Möglichkeiten zum Heizen gibt, außer ein offenes Feuer oder einen herkömmlichen Ofen. Durch die fehlende Stromzufuhr kommt es zum Ausfall von Haushaltsgeräten, Fahrstühlen und elektronischen Geräten. Die in Gefriertruhen eingelagerten Lebensmittel würden auftauen und verderben. Die Zubereitung von warmen Speisen und Getränken sowie deren Erwärmung sind nicht mehr gegeben, weil die Elektro- und Induktionsherde sowie die Mikrowellen nicht mehr funktionieren. Menschen mit Behinderungen, welche auf durch eine eingeschränkte Mobilität auf den Betrieb von Treppenliften oder elektrischen Rollstühlen angewiesen sind, können diese nur so lange nutzen, bis die Speicherelemente leer sind.

Filter schließen
von bis