• Unterstützung des Vereins Rettet die Naturvölker e.V.
  • Gratisversand deutschlandweit ab 100 €*
  • Persönlicher Einzelunternehmer-Shop

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) 
... globaler Einsatz für Naturvölker bzw. Urvölker oder auch Altvölker
(indigene bzw. eingeborene Völker, autochthone bzw. ursprüngliche Völker)

  • Infos zum Verein weiter unten

 

EINKAUFEN und SPENDEN bei autarka.de

... OHNE Mehrkosten ...

danke-f-r-den-einkauf_combi_kleiner

 1 %* ... für Naturvölker

Beim Kauf in diesem Shop werden 1 %* des Kaufpreises zur Unterstützung des Vereins "Rettet die Naturvölker e.V." gespendet.

* der Anteil wird vom Bruttopreis inklusive MwSt. minus Versandkosten und Rabatten errechnet. Die Weitergabe des Anteils von 1% an Rettet die Naturvölker e.V. geschieht NUR bei regulären Einkäufen über das www.autarka.de ShopSystem und nach dem Zahlungseingang. Die Spende erolgt nur, wenn unter dem Kaufpreis auf die Spende hingewiesen wird.

 

 

3-m-glichkeiten-2_fertig

 

Fotolia_126250612_XS_schnitt shoppen & spenden
OHNE Mehrkosten
hier bei AUTARKA.de


1 %*
... für Naturvölker

Beim Kauf in diesem Shop werden 1 %* des Kaufpreises
zur Unterstützung des Vereins "Rettet die Naturvölker e.V."
gespendet.


* der Anteil wird vom Bruttopreis inklusive MwSt. minus
Versandkosten und Rabatten errechnet.
Die Weitergabe des Anteils von 1% an Rettet die Naturvölker e.V.
geschieht NUR bei regulären Einkäufen über das www.autarka.de ShopSystem
und nach dem Zahlungseingang.
Die Spende erfolgt nur, wenn am Produkt
auf die Spende hingewiesen wird.

Fotolia_126250612_XS_schnitt shoppen & spenden
OHNE Mehrkosten
bei ihelping.de

 

 

 

EINKAUFEN und SPENDEN in anderen Shops ... ohne Mehrkosten

... du kannst nun Rettet die Naturvölker e.V. 
durch deine gewohnten online-Einkäufe unterstützen ...
... GANZ OHNE MEHRKOSTEN ... hier

 

 

 

Fotolia_126250612_XS_schnitt direkt
spenden

 

 

... regelmäßig oder einmalig

Infos unter phone: 06745-1838155

 

 

 

 

EINKAUFEN und SPENDEN in anderen Shops
... ohne Mehrkosten

wichtige info ...
... du kannst nun Rettet die Naturvölker e.V. durch deine gewohnten online-Einkäufe unterstützen ...
... GANZ OHNE MEHRKOSTEN ... hier

 

Untertützer/innen gesucht ...

Die meisten Naturvölker werden ohne externe Unterstützung vermutlich in Kürze aussterben bzw. untergehen.
Werde Unterstützer/in und gewähre dem Verein Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)
durch regelmäßige Zahlungen Beistand. Jegliche Zuwendungen sind steuerlich absetzbar.

Wie funktioniert das Ganze?

Hier Kontakt aufnehmen oder telefonisch unter 06745-1838155 (Andreas Keil). Ich sende dann die nötigen Unterlagen zu.

 

 

 

INFOS ZUM VEREIN

 

kombi_mit594acfcba04bd 

 

wer-schwachen-hilft-5 

 

 

 image0055944c76fd185f
Hadzabe Jäger (Tansania / Ostafrika)

 

Wer ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist eine als gemeinnützig registrierte Menschenrechtsorganisation, die ein Sprachrohr für indigene Völker sein will, wenn diese um Hilfe rufen, weil sie die eigenen Traditionen beibehalten wollen und ihre Zukunft selbst bestimmen wollen. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeitet zum Schutz von Naturvölkern und leistet schon seit 1991 Bewahrungshilfe für die letzten Naturvölker und deren Kulturen, Wertevorstellungen und Lebensweisen. Es handelt sich um eine Organisation, in der sich nicht nur langjährige Schreibtisch-Erfahrung vereint, sondern vorallen Dingen Aktivisten-Erfahrung im Feld, direkt dort, wo Naturvölker (Urvölker) gerettet werden müssen.

Worum geht es bei der Rettung von Naturvölkern?

Es ist wichtig den ursprünglichen Lebensraum zu erhalten, sowie die Kultur und die Traditionen zu bewahren. Die Hilferufe von Naturvölkern müssen gehört werden. Es ist wichtig, ihnen zur Seite zu stehen. Naturvölker brauchen Vertreter/innen, die für sie sprechen. Die Menschenrechte müssen für Naturvölker gesichert werden. Naturvölker müssen selbst über ihre Zukunft bestimmen dürfen.

ayoreo-Mann Campo-Loro-Guidaigosode-Frau-1998 

Ein Mann und eine Frau der Ayoreo (Ayoreode) ... Süd-Amerika / Paraguay

 

Wie wird Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) finanziert?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) wird durch Spenden finanziert. Sehr gesucht werden Förder-Mitglieder, die den Verein durch jährliche Beiträge unterstützen. Alle Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

 

Garach_001_aufgehellt

Hadzabe Junge (Tansania / Ostafrika)

 

Ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) politisch unabhängig?

... ja.

Wo und wie ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) aktiv?

... insbesondere in tropischen Ländern. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeitet mit Partnern im jeweiligen Land zusammen, mit dem Ziel die lokale kulturelle Vielfalt zu beschützen und am Leben zu erhalten. Mit Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeiten Ethnologen, Autoren / Journalisten und Aktivisten, die hinter der Arbeit von FdN stehen. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) hat Partner in Paraguay, St. Vincent & The Grenadines, Tansania, Malaysia und Westpapua.

Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Unterstützung von Projekten zum physischen und kulturellen Überleben von Naturvölkern (Sicherung von „Stammes“gebieten, Wiederbelebung bzw. Erhalt des traditionellen Wissens, Stärkung der Lebensstile sowie deren Weitergabe an die junge Generation, Aufbau von Stammesschulen, direkte Überlebens- und Flüchtlingshilfe, aktive Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen). 

Wem hilft Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt schwerpunktmäßig Völker und Ethnien, die dem traditionellen Leben (Jagd- und Sammelwirtschaft, Gartenbau) verbunden sind, bei ihrem Kampf ums kulturelle Überleben. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) handelt demnach zum Schutz bedrohter Jäger- und Sammlerkulturen – darunter die Altvölker der Erde („Negritos“, „Buschmänner“, „Pygmäen“ und Australoide) -, wie auch Gartenbau betreibende Ethnien der tropischen Naturwaldgebiete Südamerikas und Melanesiens.

Inwieweit arbeitet Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) im Einklang mit der UNESCO (=United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization = deutsch [frei übersetzt]: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur)?

Es gibt die UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen, die die kulturelle Selbsbestimmung als Menschenrecht stärkt. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) hat dieses Ziel im Visier. Für  Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist die kulturelle Vielfalt auf der Erde ebenso schützenswert, wie die biologische Vielfalt. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist der Meinung, dass es oberste Priorität sein muss, die Kulturen in ihrer Existenz- und Identitätssicherung zu unterstützen.

 

helfen596747c2883a3

 

In welcher Form sind Naturvölker (Urvölker) gefährdet?

Es gibt zahlreiche lebensraumzerstörende Aktivitäten (Bergbau, Landerschließung durch Straßen, Rodungen für Viehzucht und Plantagen,etc). Oft stecken die Großagrarindustrie oder lokale Regierungen hinter solchen kultur-vernichtenden Unternehmungen.

Wie lange gibt es Rettet die Naturvölker e.V. (RdN), wie ist die Historie des Vereins? 

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) wurde 1991 als Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) aus ehemalig aktiven Mitgliedern der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) gegründet. Am 01.01.2017 wurde Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) in Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) umbenannt. Dies geschah, um die Ernsthaftigkeit der Situation zu betonen. Naturvölker sind extrem bedroht, Freunde sind willkommen, doch Retter/innen werden dringend gebraucht. Seit 2012 ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) Mitglied im West Papua Netzwerk (WPN, www.westpapuanetz.de).

 

Nyamutaki_001_aufgehellt59460b532076b

Hadzabe Mann (Tansania / Ostafrika)

 

Achtet Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) darauf, dass die unterstützten Urvölker ihrerseits die Menschenrechte einhalten?

... ja

Was bringt es meinem Land und mir selbst, wenn kaum bemerkte Naturvölker weit entfernt überleben? Gibt es nicht wichtigere Probleme und Herausforderungen?

 

globales-netzwerk_2

  

Die Menschheit ist ein globales Netzwerk, eine Global-Familie. Ich persönlich meine, die einzelnen Komponenten eines Netzweks sind aufeinander angewiesen. Leidet ein Bestandteil oder fällt dieser völlig weg, ist das Gesamt-Konstrukt gestört. Im Falle der wirtschaftlich und finanziell fast bedeutungslosen Naturvölker, mag ein Aussterben dieser Menschengruppe unmittelbar kaum spürbar und erkennbar sein. Ich bin jedoch vom kulturellen, geistigen, charakterlichen und menschlichen Schwergewicht dieser Ur-Kukturen überzeugt. Oft bewahren diese wertvollen Menschen Fähigkeiten und Eigenschaften, die anderswo immer mehr verschüttet werden. Herzlichkeit, Fröhlichkeit, Dankbarkeit, enorme Gastfreundschaft, Offenheit, Einfachheit, Zufriedenheit, Ehrlichkeit, gesunde Naivität, Neidlosigkeit, Gelassenheit,Bescheidenheit, natürlicher Optimismus, Gutmütigkeit und respektvolles Verhalten sind nur einige Stichpunkte. Wollen wir diesen kostbaren Menschenschatz wirklich verlieren? Wir alle können von diesen besonderen und großartigen Menschen viel lernen. Ich glaube, wenn wir das Überleben dieser Völker sichern, wird sich dies zumindest indirekt positiv auf unsere Gesellschaft und uns persönlich auswirken.  

In welchen Projekten, ist oder war Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) engagiert?

Die Arbeit von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist vielseitig und vielschichtig. Hier sind einige Projektbeispiele:

Ost-Afrika / Tansania / Volk: Hadzabe

Ziel: Unterstützung bei der Durchsetzung der Landrechte

Beschreibung des Volkes:

Hadzabe sind die letzten Buschmänner Tansanias bzw. Ostafrikas. Es handelt sich um ein Wildbeutervolk bzw. um ein Jäger- und Sammlervolk.

Aktionen:

1991-2001: Stammesjäger der Hadzabe, die wegen der Jagd auf ihrem traditionellen Land als Wilddiebe gefoltert werden,     werden aus Gefängnissen geholt. Unterstützung gegen Zwangzivilierung und Sephaftmachung

1997: Ein Vertreter der Hadzabe spricht in Genf vor der UN für sein Volk

2007: Erfolgreiche Kampagne gegen den drohenden Verlust eines Großteils des Hadzabe-Stammeslandes durch ein           ausländisches Safari-Unternehmen

2008-2009: Unterstützung mit Sculgeld, damit die Hadzabe-Kinder nicht in auswärtige Schulen nach Mangola und Longidogehen müssen

2011: Übereignung von 23.000 ha Stammesland durch die Regierung an die Hadzabe. Dies ist insofern eine Premiere, weil es die erste Landrecht-Übergabe in Tansania an ein Jäger- und Sammlervolk ist. Seitdem wird die Aktion "Weiterführung der Landrechte" intensiv untertützt.

 

komplett_4

 Hadzabe (Tansania / Ostafrika)

 Video: Hadzabe, kein Bedarf  nach Entwicklung (Film von Steffen Keulig, Marketfilm)

 

 Kimangki-Piega_001

   Hadzabe Mann (Tansania / Ostafrika)

Fotolia_134165609_XS_aufgehellt

 Hadzabe Mann startet Feuer per Hand-Drill

Fotolia_73715036_XS

Hadzda-Hütte (Hadzda = Hadzabe) in Mangola Tansania Ostafrika

 

 

Süd-Amerika / Paraguay / Volk: Ayoreo (Ayoreode)

Ziel: Unterstützung bei der Durchsetzung der Landrechte

Beschreibung des Volkes:

Eine der letzten Wald-Indianer, Wildbeuter und einfache Bodenbauer.

Situation der Ayoreo (Ayoreode):

Sie leben seit Urzeiten im Herzen Südamerikas (Paraguay und Bolivien) in der nördlichen Ebene namens Gran Chaco unter schwierigen Lebensbedingungen (trockene Dornbuschwälder, Süßwassermangel). Der Lebensraum der  Ayoreo (Ayoreode) wird massiv durch Kolonisation (Erdölsuche, Monokulturen, Rinderweiden, etc.) bedroht. Die Ayoreo (Ayoreode) kämpfen entschlossen gegen diese Unterdrückung und verteidigen ihre Stammesgebiete.

Verschiedene Gruppen der Ayoreo (Ayoreode) gehören zu den letzten isoliert lebenden Völkern (Aislados / Isolados)  in Südamerika außerhalb Amazoniens. Der Lebensraum dieser „Nomaden der Wälder“ wird wegen wirtschaftlicher Interessen immer massiver vernichtet, sodass das Überleben dieser "Freigeister" akut bedroht ist.

Uejai-beim-JaguarTanz-258x300

Uejai beim Jaguartanz. Er starb 1979 in der New Tribes Mission an Grippe (Foto: Walter Regehr)

 

Aktionen:

Sommer 1998: Ein Team von Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) reist nach Paraguay und Bolivien und wurde Zeuge solcher Konflikte. Es entsteht ein Film, der zur Unterstützung der Indianer des Gran Chaco motivieren will.

Video "Gran Chaco - die Wildnis stirbt" ... von Bernd Wegener über die Ayoreo (Ayoreode) und deren Schicksal (ca. 40 Minuten):

 

 

 ayoreo_combi

     

 

Süd-Ost-Asien / Malaysia / Volk: Orang Asli
Orang Asli ist der Oberbegriff für die Urvölker in Malaysia. Der Begriff bedeuted "ursprüngliche Menschen".
In der folgenden Grafik werden die drei Untergruppen der Orang Asli mit ihren jeweils 6 Stämmen gezeigt:

orang-asli594be9dfce2bb


 

Situation: vom lautlosen unbemerkten Untergang bedroht ...


Aktion: Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt seit 2014 ein Bildungsprojekt bei den Jah Hut, den Temiar und anderen indigener Ethnien. In diesem WorkShop werden die Teilnehmer befähigt, per Videokamera und mithilfe von modernen Medien die "Angriffe auf ihr Land" (Umweltschäden, illegalen Holzschlag, Landraub, u.s.w.) zu dokumentieren und zu verbreiten. Auch das KnowHow, solche Ereignisse vor die Behörden zu bringen, wird vermittelt. So werden z.B. Dörfer vermessen und Landkarten mit landmarks für "heilige Orte" (Friehöfe, etc.) erstellt. Diese Karten fungieren dann als Beweismittel vor Gericht bei Landraubprozessen.

Dank solcher Veranstaltungen werden auch interne Kommunikation und Vernetzung gelernt und umgesetzt.

10801557_870435186403996_6317243754224051924_n-300x225     

Erfolgsbeispiel: Dem Volk der Jakun wurde ihre Umwelt durch Abholzung geraubt, sodass sie in ihrer natürlichen Lebensweise blockiert sind.  Die Karte beweist die lange Besiedelung des Landes durch das Jakun-Volk. Nun wird diese Karte vor Gericht als Beweismittel verwendet.

Das Gute: Es wurden bisher Karten für ca. Geminschaften erstellt. Drei Gerichtsverfahren wurden bisher durch Karten dieser Art gewonnen. Resultat: Landrückgabe. Wichtig: Das oberste Berufungsgericht Malaysias erkennt solche Karten nun als Beweis an.

 

WorkShop 2017:

workshop-2017

 

Aktion: Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt das Volk der Temiar bei der Blockade von Holzfäller-Zufahrtswegen. 50% des Temiar-Siedlungsgebietes sind abgeholzt. Drei Blockaden wurden insgesamt errichtet.

10801557_870435186403996_6317243754224051924_n-300x225594bfc284a45c

 

Die Folgen von Abholzung sind gravierend (Photos Andy Hickson www.temiar.com):

 

abholzung-komplett 


natürliche Lebensweise der Che Wong im Regenwald Malaysias:

 

che-wong-komplett

 

Aktion 2016: Das Batek-Volk lebt ohne Wasserversorgung und ohne medizinische Versorgung direkt am Nationalparks Kuala Tahan, in dem sie nicht jagen und sammeln dürfen. Ein Mitarbeiter von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) dokumentiert die schlimme Lage und organisiert ein Regierungs-Treffen. Resultat: Wasserversorgung ok, medizinische Betreuung ok, Zugang zum Nationalpark erlaubt. Danke an die Unterstützer/innen von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN).

 

Batek-3

 

 

Batk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)   ... globaler Einsatz für Naturvölker bzw. Urvölker oder auch Altvölker (indigene bzw. eingeborene Völker, autochthone bzw. ursprüngliche Völker)... mehr erfahren »
Fenster schließen

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) 
... globaler Einsatz für Naturvölker bzw. Urvölker oder auch Altvölker
(indigene bzw. eingeborene Völker, autochthone bzw. ursprüngliche Völker)

  • Infos zum Verein weiter unten

 

EINKAUFEN und SPENDEN bei autarka.de

... OHNE Mehrkosten ...

danke-f-r-den-einkauf_combi_kleiner

 1 %* ... für Naturvölker

Beim Kauf in diesem Shop werden 1 %* des Kaufpreises zur Unterstützung des Vereins "Rettet die Naturvölker e.V." gespendet.

* der Anteil wird vom Bruttopreis inklusive MwSt. minus Versandkosten und Rabatten errechnet. Die Weitergabe des Anteils von 1% an Rettet die Naturvölker e.V. geschieht NUR bei regulären Einkäufen über das www.autarka.de ShopSystem und nach dem Zahlungseingang. Die Spende erolgt nur, wenn unter dem Kaufpreis auf die Spende hingewiesen wird.

 

 

3-m-glichkeiten-2_fertig

 

Fotolia_126250612_XS_schnitt shoppen & spenden
OHNE Mehrkosten
hier bei AUTARKA.de


1 %*
... für Naturvölker

Beim Kauf in diesem Shop werden 1 %* des Kaufpreises
zur Unterstützung des Vereins "Rettet die Naturvölker e.V."
gespendet.


* der Anteil wird vom Bruttopreis inklusive MwSt. minus
Versandkosten und Rabatten errechnet.
Die Weitergabe des Anteils von 1% an Rettet die Naturvölker e.V.
geschieht NUR bei regulären Einkäufen über das www.autarka.de ShopSystem
und nach dem Zahlungseingang.
Die Spende erfolgt nur, wenn am Produkt
auf die Spende hingewiesen wird.

Fotolia_126250612_XS_schnitt shoppen & spenden
OHNE Mehrkosten
bei ihelping.de

 

 

 

EINKAUFEN und SPENDEN in anderen Shops ... ohne Mehrkosten

... du kannst nun Rettet die Naturvölker e.V. 
durch deine gewohnten online-Einkäufe unterstützen ...
... GANZ OHNE MEHRKOSTEN ... hier

 

 

 

Fotolia_126250612_XS_schnitt direkt
spenden

 

 

... regelmäßig oder einmalig

Infos unter phone: 06745-1838155

 

 

 

 

EINKAUFEN und SPENDEN in anderen Shops
... ohne Mehrkosten

wichtige info ...
... du kannst nun Rettet die Naturvölker e.V. durch deine gewohnten online-Einkäufe unterstützen ...
... GANZ OHNE MEHRKOSTEN ... hier

 

Untertützer/innen gesucht ...

Die meisten Naturvölker werden ohne externe Unterstützung vermutlich in Kürze aussterben bzw. untergehen.
Werde Unterstützer/in und gewähre dem Verein Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)
durch regelmäßige Zahlungen Beistand. Jegliche Zuwendungen sind steuerlich absetzbar.

Wie funktioniert das Ganze?

Hier Kontakt aufnehmen oder telefonisch unter 06745-1838155 (Andreas Keil). Ich sende dann die nötigen Unterlagen zu.

 

 

 

INFOS ZUM VEREIN

 

kombi_mit594acfcba04bd 

 

wer-schwachen-hilft-5 

 

 

 image0055944c76fd185f
Hadzabe Jäger (Tansania / Ostafrika)

 

Wer ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist eine als gemeinnützig registrierte Menschenrechtsorganisation, die ein Sprachrohr für indigene Völker sein will, wenn diese um Hilfe rufen, weil sie die eigenen Traditionen beibehalten wollen und ihre Zukunft selbst bestimmen wollen. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeitet zum Schutz von Naturvölkern und leistet schon seit 1991 Bewahrungshilfe für die letzten Naturvölker und deren Kulturen, Wertevorstellungen und Lebensweisen. Es handelt sich um eine Organisation, in der sich nicht nur langjährige Schreibtisch-Erfahrung vereint, sondern vorallen Dingen Aktivisten-Erfahrung im Feld, direkt dort, wo Naturvölker (Urvölker) gerettet werden müssen.

Worum geht es bei der Rettung von Naturvölkern?

Es ist wichtig den ursprünglichen Lebensraum zu erhalten, sowie die Kultur und die Traditionen zu bewahren. Die Hilferufe von Naturvölkern müssen gehört werden. Es ist wichtig, ihnen zur Seite zu stehen. Naturvölker brauchen Vertreter/innen, die für sie sprechen. Die Menschenrechte müssen für Naturvölker gesichert werden. Naturvölker müssen selbst über ihre Zukunft bestimmen dürfen.

ayoreo-Mann Campo-Loro-Guidaigosode-Frau-1998 

Ein Mann und eine Frau der Ayoreo (Ayoreode) ... Süd-Amerika / Paraguay

 

Wie wird Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) finanziert?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) wird durch Spenden finanziert. Sehr gesucht werden Förder-Mitglieder, die den Verein durch jährliche Beiträge unterstützen. Alle Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.

 

Garach_001_aufgehellt

Hadzabe Junge (Tansania / Ostafrika)

 

Ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) politisch unabhängig?

... ja.

Wo und wie ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) aktiv?

... insbesondere in tropischen Ländern. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeitet mit Partnern im jeweiligen Land zusammen, mit dem Ziel die lokale kulturelle Vielfalt zu beschützen und am Leben zu erhalten. Mit Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) arbeiten Ethnologen, Autoren / Journalisten und Aktivisten, die hinter der Arbeit von FdN stehen. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) hat Partner in Paraguay, St. Vincent & The Grenadines, Tansania, Malaysia und Westpapua.

Der Schwerpunkt der Arbeit ist die Unterstützung von Projekten zum physischen und kulturellen Überleben von Naturvölkern (Sicherung von „Stammes“gebieten, Wiederbelebung bzw. Erhalt des traditionellen Wissens, Stärkung der Lebensstile sowie deren Weitergabe an die junge Generation, Aufbau von Stammesschulen, direkte Überlebens- und Flüchtlingshilfe, aktive Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen). 

Wem hilft Rettet die Naturvölker e.V. (RdN)?

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt schwerpunktmäßig Völker und Ethnien, die dem traditionellen Leben (Jagd- und Sammelwirtschaft, Gartenbau) verbunden sind, bei ihrem Kampf ums kulturelle Überleben. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) handelt demnach zum Schutz bedrohter Jäger- und Sammlerkulturen – darunter die Altvölker der Erde („Negritos“, „Buschmänner“, „Pygmäen“ und Australoide) -, wie auch Gartenbau betreibende Ethnien der tropischen Naturwaldgebiete Südamerikas und Melanesiens.

Inwieweit arbeitet Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) im Einklang mit der UNESCO (=United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization = deutsch [frei übersetzt]: Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur)?

Es gibt die UNESCO-Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt der kulturellen Ausdrucksformen, die die kulturelle Selbsbestimmung als Menschenrecht stärkt. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) hat dieses Ziel im Visier. Für  Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist die kulturelle Vielfalt auf der Erde ebenso schützenswert, wie die biologische Vielfalt. Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist der Meinung, dass es oberste Priorität sein muss, die Kulturen in ihrer Existenz- und Identitätssicherung zu unterstützen.

 

helfen596747c2883a3

 

In welcher Form sind Naturvölker (Urvölker) gefährdet?

Es gibt zahlreiche lebensraumzerstörende Aktivitäten (Bergbau, Landerschließung durch Straßen, Rodungen für Viehzucht und Plantagen,etc). Oft stecken die Großagrarindustrie oder lokale Regierungen hinter solchen kultur-vernichtenden Unternehmungen.

Wie lange gibt es Rettet die Naturvölker e.V. (RdN), wie ist die Historie des Vereins? 

Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) wurde 1991 als Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) aus ehemalig aktiven Mitgliedern der Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) gegründet. Am 01.01.2017 wurde Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) in Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) umbenannt. Dies geschah, um die Ernsthaftigkeit der Situation zu betonen. Naturvölker sind extrem bedroht, Freunde sind willkommen, doch Retter/innen werden dringend gebraucht. Seit 2012 ist Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) Mitglied im West Papua Netzwerk (WPN, www.westpapuanetz.de).

 

Nyamutaki_001_aufgehellt59460b532076b

Hadzabe Mann (Tansania / Ostafrika)

 

Achtet Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) darauf, dass die unterstützten Urvölker ihrerseits die Menschenrechte einhalten?

... ja

Was bringt es meinem Land und mir selbst, wenn kaum bemerkte Naturvölker weit entfernt überleben? Gibt es nicht wichtigere Probleme und Herausforderungen?

 

globales-netzwerk_2

  

Die Menschheit ist ein globales Netzwerk, eine Global-Familie. Ich persönlich meine, die einzelnen Komponenten eines Netzweks sind aufeinander angewiesen. Leidet ein Bestandteil oder fällt dieser völlig weg, ist das Gesamt-Konstrukt gestört. Im Falle der wirtschaftlich und finanziell fast bedeutungslosen Naturvölker, mag ein Aussterben dieser Menschengruppe unmittelbar kaum spürbar und erkennbar sein. Ich bin jedoch vom kulturellen, geistigen, charakterlichen und menschlichen Schwergewicht dieser Ur-Kukturen überzeugt. Oft bewahren diese wertvollen Menschen Fähigkeiten und Eigenschaften, die anderswo immer mehr verschüttet werden. Herzlichkeit, Fröhlichkeit, Dankbarkeit, enorme Gastfreundschaft, Offenheit, Einfachheit, Zufriedenheit, Ehrlichkeit, gesunde Naivität, Neidlosigkeit, Gelassenheit,Bescheidenheit, natürlicher Optimismus, Gutmütigkeit und respektvolles Verhalten sind nur einige Stichpunkte. Wollen wir diesen kostbaren Menschenschatz wirklich verlieren? Wir alle können von diesen besonderen und großartigen Menschen viel lernen. Ich glaube, wenn wir das Überleben dieser Völker sichern, wird sich dies zumindest indirekt positiv auf unsere Gesellschaft und uns persönlich auswirken.  

In welchen Projekten, ist oder war Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) engagiert?

Die Arbeit von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) ist vielseitig und vielschichtig. Hier sind einige Projektbeispiele:

Ost-Afrika / Tansania / Volk: Hadzabe

Ziel: Unterstützung bei der Durchsetzung der Landrechte

Beschreibung des Volkes:

Hadzabe sind die letzten Buschmänner Tansanias bzw. Ostafrikas. Es handelt sich um ein Wildbeutervolk bzw. um ein Jäger- und Sammlervolk.

Aktionen:

1991-2001: Stammesjäger der Hadzabe, die wegen der Jagd auf ihrem traditionellen Land als Wilddiebe gefoltert werden,     werden aus Gefängnissen geholt. Unterstützung gegen Zwangzivilierung und Sephaftmachung

1997: Ein Vertreter der Hadzabe spricht in Genf vor der UN für sein Volk

2007: Erfolgreiche Kampagne gegen den drohenden Verlust eines Großteils des Hadzabe-Stammeslandes durch ein           ausländisches Safari-Unternehmen

2008-2009: Unterstützung mit Sculgeld, damit die Hadzabe-Kinder nicht in auswärtige Schulen nach Mangola und Longidogehen müssen

2011: Übereignung von 23.000 ha Stammesland durch die Regierung an die Hadzabe. Dies ist insofern eine Premiere, weil es die erste Landrecht-Übergabe in Tansania an ein Jäger- und Sammlervolk ist. Seitdem wird die Aktion "Weiterführung der Landrechte" intensiv untertützt.

 

komplett_4

 Hadzabe (Tansania / Ostafrika)

 Video: Hadzabe, kein Bedarf  nach Entwicklung (Film von Steffen Keulig, Marketfilm)

 

 Kimangki-Piega_001

   Hadzabe Mann (Tansania / Ostafrika)

Fotolia_134165609_XS_aufgehellt

 Hadzabe Mann startet Feuer per Hand-Drill

Fotolia_73715036_XS

Hadzda-Hütte (Hadzda = Hadzabe) in Mangola Tansania Ostafrika

 

 

Süd-Amerika / Paraguay / Volk: Ayoreo (Ayoreode)

Ziel: Unterstützung bei der Durchsetzung der Landrechte

Beschreibung des Volkes:

Eine der letzten Wald-Indianer, Wildbeuter und einfache Bodenbauer.

Situation der Ayoreo (Ayoreode):

Sie leben seit Urzeiten im Herzen Südamerikas (Paraguay und Bolivien) in der nördlichen Ebene namens Gran Chaco unter schwierigen Lebensbedingungen (trockene Dornbuschwälder, Süßwassermangel). Der Lebensraum der  Ayoreo (Ayoreode) wird massiv durch Kolonisation (Erdölsuche, Monokulturen, Rinderweiden, etc.) bedroht. Die Ayoreo (Ayoreode) kämpfen entschlossen gegen diese Unterdrückung und verteidigen ihre Stammesgebiete.

Verschiedene Gruppen der Ayoreo (Ayoreode) gehören zu den letzten isoliert lebenden Völkern (Aislados / Isolados)  in Südamerika außerhalb Amazoniens. Der Lebensraum dieser „Nomaden der Wälder“ wird wegen wirtschaftlicher Interessen immer massiver vernichtet, sodass das Überleben dieser "Freigeister" akut bedroht ist.

Uejai-beim-JaguarTanz-258x300

Uejai beim Jaguartanz. Er starb 1979 in der New Tribes Mission an Grippe (Foto: Walter Regehr)

 

Aktionen:

Sommer 1998: Ein Team von Freunde der Naturvölker e.V. (FdN) reist nach Paraguay und Bolivien und wurde Zeuge solcher Konflikte. Es entsteht ein Film, der zur Unterstützung der Indianer des Gran Chaco motivieren will.

Video "Gran Chaco - die Wildnis stirbt" ... von Bernd Wegener über die Ayoreo (Ayoreode) und deren Schicksal (ca. 40 Minuten):

 

 

 ayoreo_combi

     

 

Süd-Ost-Asien / Malaysia / Volk: Orang Asli
Orang Asli ist der Oberbegriff für die Urvölker in Malaysia. Der Begriff bedeuted "ursprüngliche Menschen".
In der folgenden Grafik werden die drei Untergruppen der Orang Asli mit ihren jeweils 6 Stämmen gezeigt:

orang-asli594be9dfce2bb


 

Situation: vom lautlosen unbemerkten Untergang bedroht ...


Aktion: Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt seit 2014 ein Bildungsprojekt bei den Jah Hut, den Temiar und anderen indigener Ethnien. In diesem WorkShop werden die Teilnehmer befähigt, per Videokamera und mithilfe von modernen Medien die "Angriffe auf ihr Land" (Umweltschäden, illegalen Holzschlag, Landraub, u.s.w.) zu dokumentieren und zu verbreiten. Auch das KnowHow, solche Ereignisse vor die Behörden zu bringen, wird vermittelt. So werden z.B. Dörfer vermessen und Landkarten mit landmarks für "heilige Orte" (Friehöfe, etc.) erstellt. Diese Karten fungieren dann als Beweismittel vor Gericht bei Landraubprozessen.

Dank solcher Veranstaltungen werden auch interne Kommunikation und Vernetzung gelernt und umgesetzt.

10801557_870435186403996_6317243754224051924_n-300x225     

Erfolgsbeispiel: Dem Volk der Jakun wurde ihre Umwelt durch Abholzung geraubt, sodass sie in ihrer natürlichen Lebensweise blockiert sind.  Die Karte beweist die lange Besiedelung des Landes durch das Jakun-Volk. Nun wird diese Karte vor Gericht als Beweismittel verwendet.

Das Gute: Es wurden bisher Karten für ca. Geminschaften erstellt. Drei Gerichtsverfahren wurden bisher durch Karten dieser Art gewonnen. Resultat: Landrückgabe. Wichtig: Das oberste Berufungsgericht Malaysias erkennt solche Karten nun als Beweis an.

 

WorkShop 2017:

workshop-2017

 

Aktion: Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) unterstützt das Volk der Temiar bei der Blockade von Holzfäller-Zufahrtswegen. 50% des Temiar-Siedlungsgebietes sind abgeholzt. Drei Blockaden wurden insgesamt errichtet.

10801557_870435186403996_6317243754224051924_n-300x225594bfc284a45c

 

Die Folgen von Abholzung sind gravierend (Photos Andy Hickson www.temiar.com):

 

abholzung-komplett 


natürliche Lebensweise der Che Wong im Regenwald Malaysias:

 

che-wong-komplett

 

Aktion 2016: Das Batek-Volk lebt ohne Wasserversorgung und ohne medizinische Versorgung direkt am Nationalparks Kuala Tahan, in dem sie nicht jagen und sammeln dürfen. Ein Mitarbeiter von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN) dokumentiert die schlimme Lage und organisiert ein Regierungs-Treffen. Resultat: Wasserversorgung ok, medizinische Betreuung ok, Zugang zum Nationalpark erlaubt. Danke an die Unterstützer/innen von Rettet die Naturvölker e.V. (RdN).

 

Batek-3

 

 

Batk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter schließen
von bis