• 2% Skonto bei Girokonto-Vorkasse (NICHT Paypal)**
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • persönlicher Einzelunternehmer-Shop
 Buch  Kapitel 
 Vers(e) 
 Text  Kommentar  Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi

 

 

30

 

 

3-7

 

 

3 Und nun möchte ich noch einiges mehr in Bezug auf die Juden und die Anderen prophezeien. Denn nachdem das Buch, von dem ich gesprochen habe, hervorkommen und für die Anderen geschrieben und abermals für den Herrn versiegelt werden wird, da wird es viele geben, die den Worten glauben werden, die geschrieben sind; und bsie werden sie zum Überrest unserer Nachkommen hinbringen. 4 Und dann wird der Überrest unserer Nachkommen von uns wissen, wie wir aus Jerusalem gekommen sind und dass sie Abkömmlinge der Juden sind. 5 Und das Evangelium Jesu Christi wird unter ihnen verkündet werden; darum wird ihnen die Kenntnis über ihre Väter wiederhergestellt werden und auch die Kenntnis über Jesus Christus, die es bei ihren Vätern gab. 6 Und dann werden sie sich freuen; denn sie werden wissen, dass dies für sie eine Segnung aus der Hand Gottes ist; und die Finsternis wird ihnen allmählich wie Schuppen von den Augen fallen; und es werden nicht viele Generationen bei ihnen vergehen, so werden sie ein reines und ein angenehmes Volk sein. 7 Und es wird sich begeben: Die Juden, die zerstreut sind, werden ebenfalls anfangen, an Christus zu glauben; und sie werden anfangen, sich in dem Land zu sammeln, und alle, die an Christus glauben werden, die werden ebenfalls ein angenehmes Volk werden.

 

... interessanter link:

https://knowhy.bookofmormoncentral.org/knowhy/what-does-it-mean-to-be-a-white-and-delightsome-people

 

 

 

 

... ein reines und angenehmes Volk ...

 ... hier wird am Beispiel der Anderen (Nicht-Juden) und der Juden klar, was das Buch Mormon bewirken kann.

... zunächst wurde das Buch Mormon ja für die Anderen geschrieben, die es dann zu den Nachkommen derer bringen, um die es im Buch Mormon geht, nämlich um das Volk Lehis, ein Nachfahre Josephs, der nach Ägypten verkauft wurde.

Diese Nachkommen Lehis (Indianer in Amerika) erkennen durch das Buch Mormon ihre Abstammung, nämlich, dass sie Abkömmlinge der Juden sind und sie finden wieder Zugang zum Evangelium Jesu Christi, welches einst bei ihren Vorfahren bekannt und präsent war.

Nun werden folgende nennenswerte Punkte erwähnt, die wir auf uns alle beziehen können:

1. dann werden sie sich freuen, denn sie werden wissen,dass dies für sie eine Segnung aus der Hand Gottes ist

2. die Finsternis wird ihnen allmählich wie Schuppen von den Augen fallen

3. sie werden ein reines und angenehmes Volk sein

Kommentar:

... ich galube wir alle können durch das Buch Mormon und durch die Wirkung des Heiligen Geistes, Freude empfinden, mehr Licht empfangen, sodass die Finsternis abfällt und rein und angenehm werden ...

Hintergrund:

... etwa 1700 v. Chr.

Josef, der Sohn Jakobs (der später Israel genannt wurde), lebt in Ägypten. Er hat zwei Söhne, Efraim und Manasse.

... etwa 600 v. Chr.

Lehi, ein Nachfahre von Manasse, verlässt Jerusalem und zieht mehrere Jahre durch die Wildnis und dann nach Amerika (historischer Beginn des Buch Mormons)

 

 

Nachdem Nephi die Worte Jesajas (2. Nephi Kapitel 27 ... vergleiche Jesaja Kapitel 29) zitiert hat, formuliert er eigene Worte und Prophezeiungen.

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

 

 

 

 

 Buch  Kapitel   Vers(e)   Text  Kommentar  Hintergrund Buch Mormon 2. Nephi     30... mehr erfahren »
Fenster schließen
 Buch  Kapitel 
 Vers(e) 
 Text  Kommentar  Hintergrund
Buch Mormon
2. Nephi

 

 

30

 

 

3-7

 

 

3 Und nun möchte ich noch einiges mehr in Bezug auf die Juden und die Anderen prophezeien. Denn nachdem das Buch, von dem ich gesprochen habe, hervorkommen und für die Anderen geschrieben und abermals für den Herrn versiegelt werden wird, da wird es viele geben, die den Worten glauben werden, die geschrieben sind; und bsie werden sie zum Überrest unserer Nachkommen hinbringen. 4 Und dann wird der Überrest unserer Nachkommen von uns wissen, wie wir aus Jerusalem gekommen sind und dass sie Abkömmlinge der Juden sind. 5 Und das Evangelium Jesu Christi wird unter ihnen verkündet werden; darum wird ihnen die Kenntnis über ihre Väter wiederhergestellt werden und auch die Kenntnis über Jesus Christus, die es bei ihren Vätern gab. 6 Und dann werden sie sich freuen; denn sie werden wissen, dass dies für sie eine Segnung aus der Hand Gottes ist; und die Finsternis wird ihnen allmählich wie Schuppen von den Augen fallen; und es werden nicht viele Generationen bei ihnen vergehen, so werden sie ein reines und ein angenehmes Volk sein. 7 Und es wird sich begeben: Die Juden, die zerstreut sind, werden ebenfalls anfangen, an Christus zu glauben; und sie werden anfangen, sich in dem Land zu sammeln, und alle, die an Christus glauben werden, die werden ebenfalls ein angenehmes Volk werden.

 

... interessanter link:

https://knowhy.bookofmormoncentral.org/knowhy/what-does-it-mean-to-be-a-white-and-delightsome-people

 

 

 

 

... ein reines und angenehmes Volk ...

 ... hier wird am Beispiel der Anderen (Nicht-Juden) und der Juden klar, was das Buch Mormon bewirken kann.

... zunächst wurde das Buch Mormon ja für die Anderen geschrieben, die es dann zu den Nachkommen derer bringen, um die es im Buch Mormon geht, nämlich um das Volk Lehis, ein Nachfahre Josephs, der nach Ägypten verkauft wurde.

Diese Nachkommen Lehis (Indianer in Amerika) erkennen durch das Buch Mormon ihre Abstammung, nämlich, dass sie Abkömmlinge der Juden sind und sie finden wieder Zugang zum Evangelium Jesu Christi, welches einst bei ihren Vorfahren bekannt und präsent war.

Nun werden folgende nennenswerte Punkte erwähnt, die wir auf uns alle beziehen können:

1. dann werden sie sich freuen, denn sie werden wissen,dass dies für sie eine Segnung aus der Hand Gottes ist

2. die Finsternis wird ihnen allmählich wie Schuppen von den Augen fallen

3. sie werden ein reines und angenehmes Volk sein

Kommentar:

... ich galube wir alle können durch das Buch Mormon und durch die Wirkung des Heiligen Geistes, Freude empfinden, mehr Licht empfangen, sodass die Finsternis abfällt und rein und angenehm werden ...

Hintergrund:

... etwa 1700 v. Chr.

Josef, der Sohn Jakobs (der später Israel genannt wurde), lebt in Ägypten. Er hat zwei Söhne, Efraim und Manasse.

... etwa 600 v. Chr.

Lehi, ein Nachfahre von Manasse, verlässt Jerusalem und zieht mehrere Jahre durch die Wildnis und dann nach Amerika (historischer Beginn des Buch Mormons)

 

 

Nachdem Nephi die Worte Jesajas (2. Nephi Kapitel 27 ... vergleiche Jesaja Kapitel 29) zitiert hat, formuliert er eigene Worte und Prophezeiungen.

... um 559–545 v. Chr.

... auf dem amerikanischen Kontinent ... nach der Volkstrennung Nephiten - Lamaniten.

 

 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!