• 2% Skonto bei Girokonto-Vorkasse (NICHT Paypal)**
  • Gratisversand deutschlandweit ab 120 €*
  • persönlicher Einzelunternehmer-Shop

... sind wir nicht alle ein bisschen Verschwörungstheorie-Leute?
Verschwörungs-Theorien - wohin damit !!!

... wie gut ich (Andreas Keil = Inhaber autarka.de) doch die Leute verstehe, die sich mit Verschwörungs-Theorien beschäftigen, denn in der Welt gibt es eben das Böse. Und sicher meinen es die Reichen und Mächtigen nicht unbedingt und uneingeschränkt gut mit uns. Und sicher kann es globale Verschwörungen (geheime Verbindungen und Vernetzungen) geben, die gewisse Dinge planen oder tun. Es gibt ja sicher auch Verschwörungs-Theorien, die sich als Wahrheit herausgestellt haben.

Doch wozu soll es gut sein, sich mit solchen Theorien zu beschäftigen und den Wahrheits-Gehalt solcher Theorien zu ergründen?
Ich meine, niemand von uns, kann die globalen Zusammenhänge zufriedenstellend begreifen und ergründen.

Wir werden den Dschungel nicht wirklich durchdringen, wir werden kein ausreichendes Licht ins Dunkle bringen.
Das Ganze ist und bleibt geheimnisvoll und spekulativ.

Vorallen Dingen ist es wichtig aus solchen Theorien und Ideologien keine Religion zu machen, nach dem Motto, ich bin besser informiert, ich weiss mehr über die Zusammenhänge, du bist naiv, leicht-gläubig und nicht kritisch genug. Ganz ehrlich, die Person, die herumzieht und andere warnt, wegen diverser verschwörungslastiger Ereignisse und Zustände, ist im Grunde missionarisch und wahrheits-verkündend aktiv, ohne die Wahrheit zu kennen. Meist versprühem diese Leute einen elitären Geist, nach dem Motto, ich gehöre zu den Super-Informierten, zu der erwählten Gruppe, die MEHR weiss als andere und du bist blind, naiv und verblendet. Oftmals sind es reißerische headline-lastige Informationen, die die predigende und warnende Person als Informations-Quelle nutzt.

Ich bin kein un-kritischer Mensch und hinterfrage schon. Auch schlucke ich nicht alles blind, was Mainstream-Medien unter das Volk bringen. Doch eines ist mir klar, ich möchte mich nicht mit diesen Unmengen an Theorien und Vermutungen zum Thema globale Verschwörung beschäftigen, weil mich das in meiner persönlichen geistigen Entwicklung nicht voranbringt, sondern hemmt.

Ist es nicht besser, im kleinen Umfeld, in unserem Einfluss-Bereich (Familie, Freundeskreis, u.s.w.), Frieden und Hoffnung zu verkünden? Bringt es nicht Unfrieden und Spaltung, wenn wir ernsthaft versuchen, die Gesellschaft zweizuteilen, in gut Informierte und Naive? Niemand von uns kann diese verworrenen Verknüpfungen und Verstrickungen durchschauen, sofern es diese gibt.

Bleiben wir doch lieber bei dem, was wir wirklich können. Wir alle können die klare Stimme im Herzen verspüren die uns Frieden, Hoffnung und Zuversicht einflüstert. Diese Stimme kommt gemäss unserem Glauben von Gott, vom Heiligen Geist, von Jesus, von Allah, von Buddha, vom großen Geist, von der großen Mutter, vom strahlenden Universum, Manitu oder von uns selbst, ganz abhängig davon, an wen oder was wir glauben.

Lassen wir doch diese leise Stimme in uns wirken und verbreiten wir den guten Geist der Hoffnung un der Zuversicht, die uns dank dieser himmlischen Botschaft erfüllt. Seien wir doch Hoffnungs-Schimmer und friedens-überbringende Personen.

Es sit nicht unsere Aufgabe, die Welt zu durchschauen und die Probleme dieser Welt zu beseitigen. Wir sind lediglich dafür verantwortlich, uns rein und gut zu halten und unsere Mitmenschen im engen Umkreis zu beglücken.

Ich glaube, wir alle oder zumindest viele von uns sind ein bisschen- Verschörungsthorie-Mensch, weil wir ja ahnen, dass womöglich nicht alle Menschen ehrlich und wohlwollend sind und hinter den Kulissen vielleicht unschön Fäden gezogen werden. Manche von uns beißen sich jedoch vielleicht ein bisschen fest an der Verschwörungs-Materie, wollen es genau wissen und glauben dann irgendwann, wir wissen es nun besser als andere. Meine klare Aussage: niemand kann es wissen, niemand muss es wissen. Wir brauchen solche spekulativen Informationen und wagen Vermutungen nicht für unser ewiges Glück und Seelenheil.

Halten wir uns lieber fest, an dem, was unser himmlischer Vater zu bieten hat, nämlich Klarheit und Wahrheit in Bezug auf das, was wirklich wichtig ist für uns, nämlich seine Liebe.

Nephi, ein Buch Mormon Prophet sagt uns im 2. Nephi 31 : 3 folgendes:

" ... meine Seele erfreut sich an Klarheit; denn auf diese Weise wirkt Gott, der Herr, unter den Menschenkindern. Denn Gott, der Herr, gibt dem Verständnis Licht; denn er spricht zu den Menschen gemäß ihrer Sprache zu ihrem Verständnis"

Ich bevorzuge ebenso wie Nephi die göttliche Klarheit, die den Verstand erleuchtet und das Herz erfreut. Ich möchte keine Zeit vergeuden mit unklarem weltlichem Halb-Wissen, welches mich nicht emporhebt, sondern eher verschlingt, wie ein Sumpf und womöglich Streit und Spaltung bewirkt. 

Andreas Keil = Inhbaer autarka.de

 

... sind wir nicht alle ein bisschen Verschwörungstheorie-Leute? Verschwörungs-Theorien - wohin damit !!! ... wie gut ich (Andreas Keil = Inhaber autarka.de) doch die Leute verstehe, die sich... mehr erfahren »
Fenster schließen

... sind wir nicht alle ein bisschen Verschwörungstheorie-Leute?
Verschwörungs-Theorien - wohin damit !!!

... wie gut ich (Andreas Keil = Inhaber autarka.de) doch die Leute verstehe, die sich mit Verschwörungs-Theorien beschäftigen, denn in der Welt gibt es eben das Böse. Und sicher meinen es die Reichen und Mächtigen nicht unbedingt und uneingeschränkt gut mit uns. Und sicher kann es globale Verschwörungen (geheime Verbindungen und Vernetzungen) geben, die gewisse Dinge planen oder tun. Es gibt ja sicher auch Verschwörungs-Theorien, die sich als Wahrheit herausgestellt haben.

Doch wozu soll es gut sein, sich mit solchen Theorien zu beschäftigen und den Wahrheits-Gehalt solcher Theorien zu ergründen?
Ich meine, niemand von uns, kann die globalen Zusammenhänge zufriedenstellend begreifen und ergründen.

Wir werden den Dschungel nicht wirklich durchdringen, wir werden kein ausreichendes Licht ins Dunkle bringen.
Das Ganze ist und bleibt geheimnisvoll und spekulativ.

Vorallen Dingen ist es wichtig aus solchen Theorien und Ideologien keine Religion zu machen, nach dem Motto, ich bin besser informiert, ich weiss mehr über die Zusammenhänge, du bist naiv, leicht-gläubig und nicht kritisch genug. Ganz ehrlich, die Person, die herumzieht und andere warnt, wegen diverser verschwörungslastiger Ereignisse und Zustände, ist im Grunde missionarisch und wahrheits-verkündend aktiv, ohne die Wahrheit zu kennen. Meist versprühem diese Leute einen elitären Geist, nach dem Motto, ich gehöre zu den Super-Informierten, zu der erwählten Gruppe, die MEHR weiss als andere und du bist blind, naiv und verblendet. Oftmals sind es reißerische headline-lastige Informationen, die die predigende und warnende Person als Informations-Quelle nutzt.

Ich bin kein un-kritischer Mensch und hinterfrage schon. Auch schlucke ich nicht alles blind, was Mainstream-Medien unter das Volk bringen. Doch eines ist mir klar, ich möchte mich nicht mit diesen Unmengen an Theorien und Vermutungen zum Thema globale Verschwörung beschäftigen, weil mich das in meiner persönlichen geistigen Entwicklung nicht voranbringt, sondern hemmt.

Ist es nicht besser, im kleinen Umfeld, in unserem Einfluss-Bereich (Familie, Freundeskreis, u.s.w.), Frieden und Hoffnung zu verkünden? Bringt es nicht Unfrieden und Spaltung, wenn wir ernsthaft versuchen, die Gesellschaft zweizuteilen, in gut Informierte und Naive? Niemand von uns kann diese verworrenen Verknüpfungen und Verstrickungen durchschauen, sofern es diese gibt.

Bleiben wir doch lieber bei dem, was wir wirklich können. Wir alle können die klare Stimme im Herzen verspüren die uns Frieden, Hoffnung und Zuversicht einflüstert. Diese Stimme kommt gemäss unserem Glauben von Gott, vom Heiligen Geist, von Jesus, von Allah, von Buddha, vom großen Geist, von der großen Mutter, vom strahlenden Universum, Manitu oder von uns selbst, ganz abhängig davon, an wen oder was wir glauben.

Lassen wir doch diese leise Stimme in uns wirken und verbreiten wir den guten Geist der Hoffnung un der Zuversicht, die uns dank dieser himmlischen Botschaft erfüllt. Seien wir doch Hoffnungs-Schimmer und friedens-überbringende Personen.

Es sit nicht unsere Aufgabe, die Welt zu durchschauen und die Probleme dieser Welt zu beseitigen. Wir sind lediglich dafür verantwortlich, uns rein und gut zu halten und unsere Mitmenschen im engen Umkreis zu beglücken.

Ich glaube, wir alle oder zumindest viele von uns sind ein bisschen- Verschörungsthorie-Mensch, weil wir ja ahnen, dass womöglich nicht alle Menschen ehrlich und wohlwollend sind und hinter den Kulissen vielleicht unschön Fäden gezogen werden. Manche von uns beißen sich jedoch vielleicht ein bisschen fest an der Verschwörungs-Materie, wollen es genau wissen und glauben dann irgendwann, wir wissen es nun besser als andere. Meine klare Aussage: niemand kann es wissen, niemand muss es wissen. Wir brauchen solche spekulativen Informationen und wagen Vermutungen nicht für unser ewiges Glück und Seelenheil.

Halten wir uns lieber fest, an dem, was unser himmlischer Vater zu bieten hat, nämlich Klarheit und Wahrheit in Bezug auf das, was wirklich wichtig ist für uns, nämlich seine Liebe.

Nephi, ein Buch Mormon Prophet sagt uns im 2. Nephi 31 : 3 folgendes:

" ... meine Seele erfreut sich an Klarheit; denn auf diese Weise wirkt Gott, der Herr, unter den Menschenkindern. Denn Gott, der Herr, gibt dem Verständnis Licht; denn er spricht zu den Menschen gemäß ihrer Sprache zu ihrem Verständnis"

Ich bevorzuge ebenso wie Nephi die göttliche Klarheit, die den Verstand erleuchtet und das Herz erfreut. Ich möchte keine Zeit vergeuden mit unklarem weltlichem Halb-Wissen, welches mich nicht emporhebt, sondern eher verschlingt, wie ein Sumpf und womöglich Streit und Spaltung bewirkt. 

Andreas Keil = Inhbaer autarka.de

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!